HSV-News

Ex-Profi Piotr Trochowski trainiert wieder beim HSV

Die Versetzung von Papadopoulos in die U21 spaltet das Fanlager. Grieche hinterlässt professionellen Eindruck beim Training.

Die HSV-News am Donnerstag, den 17. Oktober 2019:

Papa zur U21 – Fans sind geteilter Meinung

Mit seinem Wunsch, sich zur U21 versetzen zu lassen, sorgte Kyriakos Papadopoulos am Donnerstag für ein mittelschweres HSV-Beben. Auch am Tag danach wird seine Entscheidung in Fankreisen noch viel diskutiert. Das Abendblatt hat Reaktionen in den sozialen Netzwerken gesammelt.

Für einige Anhänger hatte sich diese Entwicklung abgezeichnet, da der Innenverteidiger für jeden ersichtlich in den Plänen von Trainer Dieter Hecking keine Rolle mehr spielte. "Schade, aber wohl letztendlich richtig... Ich hoffe, da kommt nicht noch Theater nach", schreibt User R-Quadraht über die Personalie bei Twitter.

Die Entscheidung, dass der bei den Fans sehr beliebte Papadopoulos bei den Profis keine Zukunft mehr hat, ruft aber auch kritische Stimmen hervor. "Völlig unverständlich! Der beste Verteidiger, der neben RvD da ist", kommentiert User LJMJW.

Daraufhin entfachte ein Wortgefecht über die Qualitäten der Abwehrspieler des HSV. Im Fokus stand dabei vor allem Gideon Jung, über dessen Leistungen die Fans geteilter Meinung sind. User nurdermarcus beendete die Debatte schließlich mit einem Machtwort: "Jung kann halt was mit dem Ball anfangen. Papa muss andauernd seine eigenen Fehler ausbügeln und verletzt sich wieder."

Doch auch die menschliche Komponente sollte in den zahlreichen Diskussionen nicht zu kurz kommen. "Das tut mir für Papa schon leid. Er ist ein richtiger Kämpfer und hat(te?) die Raute im Herzen. Die Schattenseite des Profi-Fußballs. Leider. Ich wünsche ihm alles Beste", schrieb User Sero und leitete damit das Schlusswort von Keno King Klaus ein: "Danke, Papa! Alles Gute für Dich!"

Das könnte Sie auch interessieren:

Trochowski trainiert wieder beim HSV

Prominenter Trainingsgast bei der dritten Mannschaft des HSV: Ex-Profi Piotr Trochowski nahm am Donnerstagabend an der Einheit des Oberligisten teil. Der Club postete ein Beweisfoto, auf dem Trochowski und seine Mitspieler sichtlich Spaß haben. "Komm doch gerne wieder, Troche", schrieb der HSV III zu dem Bild. Trochowski nahm wohl auf Empfehlung von Marcell Jansen teil, der regelmäßig für das Team zum Einsatz kommt – und auch auf dem Foto zu sehen ist.

Hören Sie auch den Podcast mit Piotr Trochowski.

Trainingsfreier Tag beim HSV

Trainer Dieter Hecking hat seinen Profis für den heutigen Tag frei gegeben. Weiter geht es am Freitag mit der Vorbereitung auf das anstehende Bielefeld-Spiel (Montag, 20.30 Uhr) und einer Einheit um 10 Uhr im Volkspark. Papadopoulos muss heute dagegen gleich zweimal trainieren. Die U21 von Coach Hannes Drews versammelte sich um 11 Uhr und 16 Uhr.

Der Grieche präsentierte sich professionell und setzte damit um, was sein neuer Berater Enis Aluhsi gegenüber dem Abendblatt ankündigte: „Papa will sich selbstverständlich bei der U21 professionell verhalten, weil er durch und durch ein Profi ist", sagte der Ex-Profi des FC St. Pauli. Während der Einheit lachte Papadopoulos viel mit seinen neuen Kollegen. Am Ende sammelte er sogar die Bälle ein und trug diese vom Platz.

Osnabrück-Ticket schnell vergriffen

Es dauerte nur wenige Minuten, bis auch das letzte Ticket für den Gästeblock beim Auswärtsspiel in Osnabrück (29. November) vergriffen war. Um 8 Uhr startete der HSV den Verkauf für seine Mitglieder. Wer allerdings beim Nordduell dabei sein will, musste schnell sein. Bereits um 8.12 Uhr teilten die Hamburger über die sozialen Netzwerke mit, dass das Kontingent ausverkauft sei.

Wettstein und Cardoso haben Geburtstag

Finanzvorstand Frank Wettstein (46) und Ex-Profi Rodolfo Esteban Cardoso (51 / aktuell Co-Trainer bei der U21) feiern heute ihren Geburtstag. Das Hamburger Abendblatt wünscht den beiden alles Gute!