Fußball

Ex-HSV-Trainer Titz hat offenbar neuen Verein gefunden

Christian Titz stieg in seiner kurzen Zeit bei den HSV-Profis zum Fanliebling auf.

Christian Titz stieg in seiner kurzen Zeit bei den HSV-Profis zum Fanliebling auf.

Foto: Valeria Witters / WITTERS

Der Hamburger Publikumsliebling könnte in die Regionalliga zurückkehren und bei einem Traditionsclub anheuern.

Hamburg/Essen. Gut sieben Monate nach seiner Entlassung beim HSV steht Christian Titz vor der Rückkehr ins Fußballgeschäft. Nach Informationen des Abendblatts ist der 48-Jährige Topkandidat auf die Besetzung des vakanten Trainerpostens beim Viertligisten Rot-Weiss Essen. Der gebürtige Mannheimer, der das Essener Auswärtsspiel am drittletzten Spieltag in Oberhausen (1:1) von der Tribüne aus verfolgte, könnte schon bald als Nachfolger von Karsten Neitzel vorgestellt werden.

Titz war beim HSV seit 2015 tätig und in der Schlussphase der Saison 2017/18 vom Regionalliga- zum Bundesliga-Cheftrainer befördert worden, hatte aber trotz guter Ergebnisse den Abstieg nicht verhindern können. Im vergangenen Oktober wurde er entlassen und durch den inzwischen wieder gefeuerten Hannes Wolf ersetzt.

Rot-Weiss Essen, 1955 deutscher Meister, hatte die vergangene Saison in der Regionalliga West auf dem achten Platz abgeschlossen. Am Dienstagmorgen hat sich der Traditionsclub von Neitzel (51) getrennt.

Die HSV-Transfers zur neuen Saison: