Fußball

Letzte Termine für HSV und FC St. Pauli angesetzt

HSV Fans im Volksparkstadion

HSV Fans im Volksparkstadion

Foto: TimGroothuis / WITTERS

Der HSV tritt jeweils am Sonnabend an, der FC St. Pauli ausschließlich am Sonnabend und Sonntag. Es gibt ein Bundesliga-Novum.

Hamburg.  Der HSV tritt an den letzten sieben Spieltagen der Saison jeweils am Sonnabend an, das Heimspiel gegen Schalke 04 beginnt erst um 18.30 Uhr. Das gab die Deutsche Fußball Liga (DFL) bei ihrer zeitgenauen Ansetzung der Spieltage 28 bis 34 bekannt.

Die Partien an den letzten beiden Spieltagen werden traditionell parallel ausgetragen, allerdings könnte hier eine Besonderheit greifen, die indirekt auch noch für den HSV interessant sein könnte: Sollten RB Leipzig und/oder Borussia Dortmund am Donnerstag (3. Mai) im Europa-League-Halbfinale spielen, behält sich die DFL vor, am 33. Spieltag die Begegnungen zwischen Leipzig und Wolfsburg und/oder Dortmund und Mainz 05 für Sonntag (6. Mai) anzusetzen, das heißt, mit Mainz würde dann ein HSV-Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt erst einen Tag nach dem HSV spielen.

Gründonnerstags-Spiel wird auf den Sonnabendabend verlegt

Ein Bundesliga-Novum ist zudem, dass das Gründonnerstag-Spiel zwischen Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg in diesem Jahr auf den Sonnabendabend des Osterwochenendes verlegt werden muss (31. März, 20.30 Uhr/Eurosport). Der Grund: Bis zum Dienstag jener Woche finden Länderspiele statt, so dass der Donnerstagabend als Bundesliga-Termin zu früh käme.

Ebenfalls festgelegt wurden auch die Partien der letzten beiden Montagsspiele in dieser Saison: Leipzig gegen Leverkusen (9. April) sowie Mainz 05 gegen den SC Freiburg (16. April).

In der Zweiten Liga spielt der FC St. Pauli am Ende der Saison ausschließlich am Sonnabend und Sonntag.

HSV (Bundesliga, 28.-34. Spieltag)
Sa., 31. März (15.30 Uhr): VfB Stuttgart (A)
Sa., 7. April (18.30): FC Schalke (H)
Sa., 14. April (15.30): TSG Hoffenheim (A)
Sa., 21. April (15.30): SC Freiburg (H)
Sa., 28. April (15.30): VfL Wolfsburg (A)
Sa., 5. Mai (15.30): Eintracht Frankfurt (A)
Sa., 12. Mai (15.30): Bor. M’gladbach (H)


FC St. Pauli (Zweite Liga 28.-34. Spieltag)
So., 1. April (13.30): SV Sandhausen (H)
Sa., 7. April (13.00):Erzgebirge Aue (A)Sa. 14. April (13.00):1. FC Union Berlin (H)
Sa., 21. April (13.00):Jahn Regensburg (A)
Sa., 28. April (13.00):Greuther Fürth (H)
So., 6. Mai (15.30): Arminia Bielefeld (H)
So., 13. Mai (15.30): MSV Duisburg (A)