Der Hamburger Weg

Dietmar Beiersdorfer hält Marcell Jansen beim HSV

Ex-Fußballprofi bleibt das Gesicht der Sozialinitiative des Bundesligisten. Neugegründete Stiftung soll Projekt weiter voranbringen.

Hamburg. Der HSV hat am Dienstagmorgen in der neugeschaffenen Hamburger Weg-Lounge des Volksparkstadions das neue Konzept und die zukünftige Ausrichtung seiner Initiative „Der Hamburger Weg“ vorgestellt.

Mit dem „Hamburger Weg“ unterstützt der Verein seit 2006 erfolgreich soziale Projekte in der Hansestadt. Das Wahrnehmen dieser sozialen Verantwortung soll zukünftig eine noch größere Bedeutung bekommen – und dabei durch die Gründung einer Stiftung besonders unterstützt und fortgesetzt werden.

„Wir haben uns intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, wie wir den Hamburger Weg noch mehr zum Teil des HSV machen können“, erklärte Vorstandsvorsitzender Dietmar Beiersdorfer. man habe sich für die Stiftung entschieden, „weil wir überzeugt sind, dass man dem Hamburger Weg eine Wichtigkeit geben muss, die überdauert. Wir wollen unserer sozialen Verantwortung in der Stadt gerecht werden und den Nachwuchs fördern.“

Ein Gesicht des Hamburger Wegs wird auch in Zukunft Marcell Jansen sein. Beiersdorfer: „Marcell kam 2008 zu uns und hat den Hamburger Weg in seinen Jahren beim HSV intensiv unterstützt und gelebt. Er war ein wunderbarer Vertreter für den Hamburger Weg und ich möchte mich herzlich bei ihm bedanken, dass er uns weiterhin treu bleibt, auch wenn sich unsere fußballerischen Wege getrennt haben.“

Jansen: „Es ist eine Ehre für mich“

Für Jansen selbst war es keine Frage, sein Engagement fortzuführen. „Mit meinem ersten Tag beim HSV war mir klar, wie groß der Hamburger Weg beim HSV geschrieben wird. Wir haben abseits des Fußballplatzes viel bewegt und ich freue mich, dieses neue Konzept weiter unterstützen zu können. Es ist eine Ehre für mich, ein Gesicht des neuen Hamburger Wegs zu sein", sagte der langjährige HSV-Profi, der kürzlich seine Karriere mit 29 Jahren beendet hatte.

Geschäftsführer der neuen Stiftung wird HSV-Marketing-Leiter Stefan Wagner. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Nachwuchs unserer Stadt in den Punkten Bildung, Soziales und Sport zu fördern, zu unterstützen und zu helfen, wo wir es können. Der Hamburger Weg wird zukünftig viel sichtbarer sein in der Stadt und auch im Innersten des HSV“, so Wagner.