HSV-Trainersuche

Arnesen nach Medienberichten einig mit Thorsten Fink

Foto: REUTERS

Sportchef Arnesen übernimmt interimsweise den Posten des Cheftrainers. Nach Medienberichten ist sich der Däne mit Thorsten Fink einig geworden.

Hamburg. Der ehemalige Bayern-Spieler und jetzige Trainer des Schweizer Fußball-Erstligisten FC Basel, Thorsten Fink, wird laut eines Berichts von "Bild Online" neuer Trainer des HSV. Demnach hätten sich Sportchef Arnesen und Fink nach mehreren Verhandlungsrunden auf einen Vertrag bis 2014 geeinigt. Unklar sei jedoch, wann Fink seinen Posten bei den Hanseaten antreten wird. Denn der Ex-Profi hat beim FC Basel noch einen Vertrag bis Sommer 2013. Laut bild.de muss Fink mit dem Vorstand des Schweizer Champions League-Teilnehmers noch klären, zu welchen Bedingungen er seinen laufenden Kontrakt auflösen könne.

Die Entscheidung, wer anstelle von Interimstrainer Rodolfo Cardoso am Sonntag beim Bundesligaspiel in Freiburg (15.30 Uhr/im Liveticker auf abendblatt.de) auf der Bank sitzen wird, ist unterdessen gefallen: Sportdirektor Frank Arnesen übernimmt vorübergehend auch die Aufgaben des Cheftrainers und wird die Mannschaft verantwortlich trainieren. "Ich bin der Chef auf dem Platz, habe die gesamte Verantwortung übernommen. Diese Lösung hat Bestand, bis der neue Trainer da ist", machte Arnesen am Montag deutlich.

Assistiert wird der Däne von Cardoso und Co-Trainer Frank Heinemann. Auch Lee Congerton, den Arnesen im Sommer vom FC Chelsea mitbrachte und der beim HSV als Technischer Direktor fungiert, soll ins Trainerteam eingebunden werden.

Arnesens Erklärung für seine Rückkehr auf die Trainerbank: "Wir haben uns entschieden, dass wir einen Trainer brauchen, der uns alle restlos überzeugt. Den haben wir noch nicht gefunden, deshalb mache ich das jetzt." Seine erste Einheit leitete der Teamchef bereits am Nachmittag. "Für mich ist das ein Risiko, ganz klar, aber ich mache das für den HSV", sagte der 55-Jährige, der zuletzt bei B-Jugend und 2. Mannschaft des FC Chelsea „öfter mal auf dem Platz“ stand, hat seine Fußballlehrer-Lizenz 2002 in den Niederlanden erworben.

Arnesen verhandelt weiter mit Basels Thorsten Fink

Basels Vizepräsident Bernhard Heusler hatte in der vergangenen Woche nach einer ersten Gesprächsrunde erklärt, dass man dem HSV abgesagt hätte. „Wir haben alles besprochen und festgelegt, dass es keinen Anlass gibt, über den Abgang von Thorsten Fink zu verhandeln. Die Absage ist erfolgt, und der HSV hat sie entgegengenommen.“ Mit Material von dpa