Serie A

Juventus Turin verzeichnet Minus von über 200 Millionen Euro

dpa
Die Einnahmen von Juventus Turin sind stark zurückgegangen.

Die Einnahmen von Juventus Turin sind stark zurückgegangen.

Foto: dpa

Turin. Juventus Turin hat in der vergangenen Corona-Saison 2020/21 einen Verlust von 209,9 Millionen Euro erlitten.

Wie der italienische Fußball-Rekordmeister mitteilte, liegt das vor allem an den stark zurückgegangenen Einnahmen als Folge der Pandemie, weniger Erlösen durch Spielerverkäufe und zugleich höheren Kosten für den Kader. In der Spielzeit 2019/20 hatte der Verlust von Juve noch 89,7 Millionen Euro betragen. Das Eigenkapital der Aktiengesellschaft schrumpfte von 239,2 auf 28,4 Millionen Euro. Der Geschäftsbericht wird Ende Oktober den Aktionären vorgelegt.

© dpa-infocom, dpa:210917-99-258841/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Fußball

( dpa )