Campeonato Brasileiro A

Flamengo mit Diego gewinnt Meistertitel in Brasilien

Der aus der Bundesliga bekannte Diego (M) von Flamengo Rio de Janeiro feiert mit den Teamkollegen die Meisterschaft.

Der aus der Bundesliga bekannte Diego (M) von Flamengo Rio de Janeiro feiert mit den Teamkollegen die Meisterschaft.

Foto: dpa

Rio de Janeiro. In einem Herzschlagfinale am letzten Spieltag hat Flamengo Rio de Janeiro mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Diego die brasilianische Meisterschaft gewonnen.

Flamengo verlor zwar beim FC São Paulo (2:1), holte aber dennoch den Titel, weil der mit zwei Punkten zurückliegende Verfolger Internacional Porto Alegre nur zu einem torlosen Unentschieden gegen den SC Corinthians kam. Den Treffer für Flamengo erzielte der Ex-Wolfsburger Bruno Henrique. Die Flamengo-Spieler verfolgten nach dem Abpfiff im Morumbi-Stadion in São Paulo gebannt auf Mobiltelefonen die letzten Minuten von Internacional, in denen ein Treffer von Edenílson wegen Abseits nicht gegeben wurde. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war auch bereits ein Treffer Edenílsons wegen Abseits nicht gegeben worden, ein Elfmeter für Inter wurde nach Videobeweis wieder zurückgenommen.

Bars in Rio füllten sich von Donnerstag auf Freitag mit Fans. Auch am Flughafen Galeão versammelten sich am Freitagmorgen viele Flamengo-Anhänger ohne Mund-Nasen-Schutzmaske, um die Mannschaft zu empfangen. Für Flamengo ist es nach dem Erfolgsjahr 2019 mit Meisterschaft und Copa Libertadores der zweite Meistertitel in Folge. Dagegen landete der Traditionsverein Vasco da Gama aus Rio trotz eines 3:2-Sieges gegen den EC Goiás aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf einem Abstiegsplatz, versucht allerdings noch, den Gang in die 2. Liga am grünen Tisch zu vermeiden. Wegen der Verschiebung durch die Corona-Pause beginnt die nächste Saison im brasilianischen Fußball bereits am Wochenende wieder mit den traditionell wichtigen Regionalmeisterschaften.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-600766/3