Fussball-Ticker

Pep Guardiola kontert José Mourinhos Transfer-Rekord

Pep Guardiola ist mit Manchester City der Lokalrivale von José Mourinho und Manchester United

Pep Guardiola ist mit Manchester City der Lokalrivale von José Mourinho und Manchester United

Foto: Imago/Imagechina

Aktuelle Meldungen, heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Fußball-Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Real holt den Supercup

Dank eines Last-Minute-Treffers von Daniel Carvajal hat Champions-League-Sieger Real Madrid zum dritten Mal den europäischen Supercup gewonnen. Die Königlichen setzten sich nach einem 1:2-Rückstand in einem rein spanischen Duell gegen Europa-League-Gewinner FC Sevilla noch mit 3:2 (2:2, 1:1) nach Verlängerung durch.

Carvajal erzielte den Siegtreffer für den spanischen Rekordmeister in der 119. Minute. Sergio Ramos (90.+3) hatte die Madrilenen mit seinem Treffer zum 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit in die Verlängerung gerettet. Zuvor hatten Sevillas Franco Vazquez (41.) und Eugen Konopljanka (72., Foulelfmeter) nach einem Treffer von Reals Marco Asenio (21.) die Partie im norwegischen Trondheim zwischenzeitlich gedreht.

Bei Real fehlten zwölf Tage vor dem Ligastart noch zahlreiche Stars, darunter Superstar Cristiano Ronaldo (nach Innenbanddehnung) sowie Weltmeister Toni Kroos und Gareth Bale (Trainingsrückstand nach der EM).

Leverkusen siegt knapp

Dank Admir Mehmedi hat Bayer Leverkusen das Testspiel beim Viertligisten Kickers Offenbach mit 2:1 (1:1) gewonnen und bleibt in der Vorbereitung ungeschlagen. Der Schweizer Nationalspieler erzielte in der 87. Minute den Siegtreffer für die Gäste. Leverkusen war in der 8. Minute durch Javier Hernandez in Führung gegangen, den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte Serkan Firat (31.). Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler erhielt bei seiner Rückkehr zu seiner ersten Profistation vor Spielbeginn ein Offenbach-Trikot mit seinem Namen. Der gebürtige Hesse Völler hatte von 1977 bis 1980 73 Spiele für den damaligen Zweitligisten absolviert.

Transferduell: Pep Guardiola vs. José Mourinho

Pep Guardiola hat den 105-Millionen-Weltrekord-Transfer von Paul Pogba zu Manchester United mit dem 55-Millionen-Euro-Wechsel von Abwehrspieler John Stones vom FC Everton zu Manchester City beantwortet. Guardiola lockte den 22-Jährigen Defensivspezialisten mit einem Sechsjahresvertrag. Zuvor hatte Pep Guardiola unter anderem Leroy Sané (Schalke 04/50 Millionen Euro) und Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund/30 Millionen) unter Vertrag genommen.

Italienische Fans fühlen sich überwacht

In Italien beginnt die neue Saison der Serie A – und der Ärger über die Sicherheitsmaßnahmen steigt. Die Stadt Rom führt ein System ein, das nicht nur den Code der Eintrittskarten, sondern auch biometrische Daten des Kartenbesitzers registriert. Videoanlagen werden installliert, die mit Hilfe einer Software Bilder der aufgenommenen Gesichter scannt. Diese Bilder sollen die Arbeit der Ermittler bei möglichen Zwischenfällen unterstützen. Rund um das Stadion herrscht künftig generelles Parkverbot. Fans warnten vor einer Kriminalisierung der Tifosi. Es gebe die Gefahr, dass die ohnehin schon rückläufigen Zuschauerzahlen noch weiter sinken könnten

HSV: Vorverkauf für Bayern-Spiel

Der Vorverkauf für das HSV-Spiel am Sonnabend, 24. September (15.30 Uhr) gegen den Meister FC Bayern München hat im Servicecenter begonnen. Allerdings nur für Mitglieder. Der freie Verkauf für verbleibende Tickets beginnt am 13. September.

Paul Pogba kostet Mourinho 105 Millionen

Manchester United ist ein Verein, der längst an der Börse ist. Da löst der Wechsel eines Spielers wie Paul Pogba für halbamtlich beglaubigte 105 Millionen Euro schon mal ein Beben aus. Damit ist Paul Pogba der teuerste Fußballer der Welt. Manchester United überwies die Rekordsumme für Pogba an Juventus Turin. Die Summe könnte sich zudem noch um weitere fünf Millionen Euro erhöhen. Das teilte Juventus am Dienstag mit. Pogba hatte in der Nacht zum Dienstag einen Fünfjahresvertrag in England unterschrieben.

Zuvor war Gareth Bale von Champions-League-Sieger Real Madrid der wertvollste Spieler. Die Königlichen überwiesen im Jahr 2013 100,76 Millionen Euro an Tottenham Hotspur. Manchester United hat mit Platz fünf in der Liga eine enttäuschenden Saison hinter sich. Trainer Louis van Gaal wurde gefeuert, José Mourinho geholt Mourinho hat neben Pogba bereits Henrik Mkhitaryan (von Borussia Dortmund) und Zlatan Ibrahimovic (Paris St. Germain) unter Vertrag genommen. Bastian Schweinsteiger wurde augebootet. Seine Zukunft ist ungewiss.

Inter Mailand: Mancini fliegt, de Boer kommt

Der frühere niederländische Nationalspieler Frank de Boer (46) ist neuer Chefcoach von Inter Mailand und Nachfolger von Roberto Mancini. De Boer soll einen Dreijahresvertrag erhalten, der ihm angeblich 1,5 bis zwei Millionen Euro pro Saison einbringt. Im Sommer verließ der ehemalige Verteidiger den niederländischen Spitzenklub Ajax Amsterdam, mit dem er als Trainer in sechs Jahren vier Meisterschaften gewinnen konnte. Zwischen dem 51-Jährige Mancini und dem Champions-League-Sieger von 2010 hatte es große Meinungsverschiedenheiten über Neuverpflichtungen gegeben.