Eishockey

Transfercoup: David Wolf kommt zurück zu den Freezers

David Wolf (r.) im Trikot der Hamburg Freezers, hier gegen den Ingolstädter Tim Conboy

David Wolf (r.) im Trikot der Hamburg Freezers, hier gegen den Ingolstädter Tim Conboy

Foto: TimGroothuis / WITTERS

Der 25-Jährige kehrt nach einem Jahr in Nordamerika an seine alte Wirkungsstätte zurück. Auch Mannheim hatte um den Stürmer gebuhlt.

Hamburg. David Wolf wird in der kommenden Saison wieder für die Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey Liga auf Torejagd gehen. Der 25-Jährige kehrt nach einem Jahr in Nordamerika an seine alte Wirkungsstätte zurück. Bei den Freezers wird er, wie schon zwischen 2011 und 2014, mit der Trikotnummer 89 auflaufen. „Für mich war klar, dass ich wieder für Hamburg spielen werde, wenn ich nach Deutschland zurückkehre“, sagt David Wolf auf der Homepage des Vereins, der ein erneutes Angebot der Calgary Flames abgelehnt hat: „Ich hatte ein tolles Jahr in Calgary, in dem ich mich menschlich und sportlich weiterentwickelt habe, aber in Deutschland fühle ich mich einfach wohler."

Die Sperre von David Wolf aus der Saison 2013/14 gilt jedoch noch. Erst am sechsten Spieltag in München darf "Wolfi" wieder für die Freezers auflaufen.

Wolf erzielte zwischen 2011 und 2014 insgesamt 48 Tore und 79 Vorlagen für die Hamburger. „Wir freuen uns, dass David wieder das Freezers-Trikot tragen wird und unseren Kader weiter verstärkt. David hat über Jahre gezeigt, wie wertvoll er für die Freezers sein kann“, sagt Freezers-Geschäftsführer Uwe Frommhold.

David Wolf feierte im vergangenen Januar sein Debüt in der NHL und kam in der besten Liga der Welt insgesamt auf vier Einsätze für die Calgary Flames. Darüber hinaus erzielte der Nationalspieler in 59 Spielen 20 Tore und 18 Vorlagen für die Adirondack Flames in der AHL. Vor seiner Zeit in Nordamerika absolvierte Wolf insgesamt 164 DEL-Spiele für Hamburg. Zuvor lief er 120 Mal für die Hannover Scorpions auf (10 Tore, 12 Vorlagen) und wurde 2010 Deutscher Meister.