Formel 1

Vettel legt in Barcelona erste Bestzeit hin, Alonso Zweiter

Der Weltmeister startet erfolgreich in das erste Europa-Wochenende des Rennkalenders. Nico Rosberg kam im Mercedes auf den siebten Rang.

Barcelona. Mit einem Wimpernschlag Vorsprung hat Weltmeister Sebastian Vettel beim freien Training zum Großen Preis von Spanien (Sonntag 14.00 Uhr/RTL und Sky) das erste Duell mit Lokalmatador Fernando Alonso für sich entschieden.

Auf dem 4,655 km langen Circuit de Catalunya fuhr Vettel in seinem Red Bull in 1:22,808 Minuten Bestzeit vor dem spanischen Ferrari-Star, der in 1:22,825 lediglich 17 Tausendstelsekunden langsamer war. Dritter wurde Vettels Teamkollege Mark Webber (Australien/1:22,891).

Der in der WM-Gesamtwertung zehn Punkte hinter dem führenden Vettel (77) liegende Finne Kimi Räikkönen (67) belegte in seinem Lotus in 1:23,030 Minuten am Freitagnachmittag den vierten Platz vor dem zweiten Ferrari mit Felipe Massa (Brasilien/1:23,110).

Lewis Hamilton (England/1:23,140) entschied das Duell der beiden frisch lackierten Silberpfeile als Sechster knapp für sich und lag rund 25 Hundertstel vor dem siebtplatzierten Nico Rosberg (Wiesbaden/1:23,398) im zweiten Mercedes.

Am Morgen war Vettel nur auf Platz 19 gefahren, doch die neunzig Minuten blieben angesichts der nach Regenschauern nur langsam abtrocknenden Piste letztlich ein Muster ohne Wert.

Adrian Sutil (Gräfelfing/1:23,840) landete im Force-India auf Rang acht, Nico Hülkenberg (Emmerich/1:25,167) musste sich im Sauber mit Platz 15 zufrieden geben.