Fußball

Bayern-Trainer Nagelsmann: Sané einer der Besten Europas

| Lesedauer: 2 Minuten
Leroy Sane.

Leroy Sane.

Foto: AFP

Der FC Bayern überrollte den VfL Bochum mit 7:0. Einer der stärksten Münchener war der der zuvor oft gescholtene Leroy Sané.

Bochum. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat die starke Leistung des zuletzt kritisierten Fußball-Nationalspielers Leroy Sane beim 7:0 (4:0) beim VfL Bochum hervorgehoben. „Er hat sich ein bisschen aus seiner eigenen Krise rausgeholt und eine super Leistung gebracht“, sagte Nagelsmann: „Er ist ein Spieler, der durch seine Art immer ein bisschen polarisiert. Wenn er 100 Prozent Bock hat, ist er einer der besten Spieler in Europa.“

Sane hatte mit seinem Treffer in der vierten Minute den Torreigen der Münchener eröffnet, die nach drei Spieltagen ihren eigenen Bundesliga-Startrekord aus der Triple-Saison 2012/13 verbessert haben. Sane, der in den ersten beiden Spielen jeweils von der Bank gekommen war, zeigte in Bochum auch nach seinem Treffer enorme Spielfreude.

„Ein bisschen in Ruhe lassen“

„Er hat alle Fähigkeiten, diese Technik gepaart mit dem Speed“, lobte sein Trainer. Nagelsmann erklärte weiter: „Mir ist immer wichtig, dass Leroy auch die talentfreien Aktionen macht, also hinterhersprintet und den Ball holt.“ Wenn man ihn „ein bisschen in Ruhe lässt und ihm ein bisschen Vertrauen schenkt, hat er herausragende Fähigkeiten“, so der Bayern-Trainer.

Alle Hoffnungen vieler Fußball-Fans auf mehr Spannung in der Liga erweisen sich derzeit als Wunschdenken. Nie zuvor startete ein Team mit neun Punkten und einer imposanten Tordifferenz von +14 in die ersten drei Spiele. „Sehr souverän und sehr spektakulär“, kommentierte Joshua Kimmich den Kantersieg. Ähnlich wie der Coach hat auch der Nationalspieler Fortschritte als Kollektiv ausgemacht: „Es macht momentan sehr viel Spaß, weil eine sehr gute Energie in der Truppe ist.“

Dazu ist der Rekordmeister offensiv noch weniger auszurechnen. Mane, Sane, Coman und Thomas Müller agierten in Bochum extrem flexibel, stießen im Wechsel immer wieder in die Spitze vor. Zuletzt hatten vorne Musiala und Gnabry gewirbelt. Der „echte“ Mittelstürmer vom Typ Lewandowski wurde zumindest gegen RB Leipzig, Eintracht Frankfurt, den VfL Wolfsburg und Bochum nicht vermisst. (fs/sid/dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport