Fan-Hoffnung

Darts-WM im "Ally Pally" terminiert – mit Zuschauern?

Der Schotte Peter "Snakebite" Wright geht als Titelverteidiger ins WM-Turnier.

Der Schotte Peter "Snakebite" Wright geht als Titelverteidiger ins WM-Turnier.

Foto: Picture Alliance

Diesjährige Endrunde beginnt am 15. Dezember. Politische Entwicklung in England deutet auf Rückkehr des Publikums hin.

London. Die Darts-Weltmeisterschaft 2021 soll am 15. Dezember beginnen und könnte trotz der Coronavirus-Pandemie sogar vor Zuschauern stattfinden. Der Weltverband PDC bestätigte nun den Termin (15. Dezember bis 3. Januar) und den Austragungsort London, wo trotz diverser Gerüchte wieder im traditionellen Alexandra Palace gespielt werden soll.

Nachdem die britische Regierung am Montag eine Teilrückkehr von Zuschauern ab 2. Dezember in Aussicht stellte, hofft die PDC darauf, auch beim wichtigsten Darts-Turnier des Jahres Fans begrüßen zu dürfen.

Darts erstmals seit März wieder vor Publikum?

PDC-Boss Barry Hearn sagte: „Die Ankündigung vom Montag bedeutet, dass wir unsere Diskussionen mit den zuständigen Gremien intensivieren können, um bei der WM erstmals seit März vor Publikum in Großbritannien zu spielen.“

Pausiert wird zwischen Auftakt und Finale nur an den drei Weihnachtstagen sowie an Silvester. Insgesamt sind im „Ally Pally“ genannten Spielort bis zum 3. Januar 28 Sessions an 16 Tagen geplant. Hearn sprach von einem „enormen Schub für so viele Menschen, für die dieses Event ein Highlight des Jahres ist“.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport