Fußball-Ticker

Liverpool steuert auf 100-Punkte-Rekord zu

| Lesedauer: 8 Minuten
Liverpool gewinnt auch nach der sicheren Meisterschaft weiter: Am Mittwoch gegen Brighton & Hove Albion.

Liverpool gewinnt auch nach der sicheren Meisterschaft weiter: Am Mittwoch gegen Brighton & Hove Albion.

Foto: Getty Image

Aktuelle Meldungen, heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Fußball-Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Der Fußball-Ticker am Mittwoch, den 8. Juli 2020:

Barca darf weiter auf Titelverteidigung hoffen

Der spanische Fußballmeister FC Barcelona darf noch auf eine erfolgreiche Titelverteidigung in der La Liga hoffen. Die Katalanen gewannen das 172. Stadtderby gegen Espanyol Barcelona mit 1:0 (0:0) und verkürzten den Rückstand auf Tabellenführer Real Madrid zunächst auf einen Zähler. Die Königlichen könnten am Freitag (22.00 Uhr) gegen Deportivo Alaves jedoch den alten Vier-Punkte-Abstand wieder herstellen.

Schlusslicht Espanyol ist bei noch drei ausstehenden Saisonspielen nicht mehr zu retten, der Klub steigt erstmals seit der Saison 1993/94 ab.

Der Uruguayer Luis Suarez (56.) traf für Barca, für das Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen wie üblich zwischen Pfosten stand, zum insgesamt 100. Erstliga-Sieg gegen den Lokalrivalen. Zuvor hatten in einem hitzigen Duell beide Teams wegen grober Foulspiele jeweils einen Spieler verloren: Barca Anssumane Fati (50.), Espanyol Pol Lozano (53.).

100 Punkte in Sicht: Liverpool nimmt Rekord ins Visier

Meister FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp hat weiter gute Chancen den zwei Jahre alten 100-Punkte-Rekord von Manchester City in der englischen Premier League zu brechen. Am Mittwoch setzte sich der seit Wochen feststehende Titelträger mit 3:1 bei Brighton and Hove Albion durch und hat nun 92 Punkte auf seinem Konto. An den letzten vier Spieltagen müssen die Klopp-Profis somit nur noch acht Zähler einfahren, um die Marke der Citizens zumindest zu egalisieren.

In Brighton diktierte der FC Liverpool von Beginn an das Geschehen und ging durch die Treffer von Mohamed Salah (6. Minute) und Kapitän Jordan Henderson (8.) schnell in Führung. Nach dem Anschlusstor von Leandro Trossard kurz vor der Pause (45.), machte Salah (76.) mit seinem 19. Saisontreffer den Auswärtserfolg perfekt.

Der entthronte englische Meister Manchester City hatte zuvor durch ein überlegenes 5:0 (2:0) über Newcastle United Wiedergutmachung für die überraschende 0:1-Niederlage beim FC Southampton betrieben. Gabriel Jesus (10.), Riyad Mahrez (21.), Federico Fernandez mit einem Eigentor (58.), David Silva mit einem direkt verwandelten Freistoß über die Mauer (65.) und Raheem Sterling (90.+1) mit seinem 14. Saisontor sorgten für die Treffer. Der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan wurde von Trainer Pep Guardiola nach der Pause eingewechselt.

Bei noch vier ausstehenden Spielen hat City einen Rückstand von 23 Punkten auf den als Meister feststehenden FC Liverpool. Der Vorsprung der Citizens auf den Drittplatzierten FC Chelsea beträgt neun Zähler.

Corona? Jovic bei Real Madrid isoliert

Der frühere Bundesliga-Stürmer Luka Jovic von Real Madrid ist unter Corona-Verdacht vorläufig isoliert worden. Wie spanische Medien berichten, soll der 22 Jahre alte Serbe Kontakt zu einem positiv getesteten Freund gehabt haben. Ein erster Test bei Jovic sei negativ ausgefallen, bis zum Ergebnis eines zweiten bleibe er in Quarantäne.

Jovic, der im Sommer 2019 für rund 60 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu Real gewechselt war und seitdem auf nur 770 Pflichtspielminuten kam, war zu Beginn der Corona-Krise negativ aufgefallen: Im März hatte er gegen die strikten Auflagen in Spanien verstoßen und war zu einer Party nach Belgrad gereist.

Havertz bittet Leverkusen um Freigabe

Kai Havertz wird Leverkusen laut der "Sport Bild" zeitnah um eine Wechsel-Freigabe bitten. Angeblich soll der FC Chelsea bereit sein, die von Bayer geforderten 100 Millionen Euro für den 21 Jahre alten Nationalspieler zu bezahlen. In London würde Havertz auf Timo Werner treffen, der für 53 Millionen Euro aus Leipzig gekommen ist. Unter der Führung von Trainer Frank Lampard bastelt Chelsea gerade an einem jungen, entwicklungsfähigen Team für die Zukunft.

Havertz besitzt in Leverkusen noch einen Vertrag bis Juni 2022. An dem Offensivspieler waren zuletzt viele Topclubs interessiert, die allerdings wegen der Corona-Krise auf ein Angebot in diesem Sommer verzichteten. Auch der FC Bayern kündigte nach dem Transfer von Leroy Sané an, für Havertz nicht noch eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich zahlen zu können.

Lübeck will Ex-HSV-Profi Harnik

Schlägt Martin Harnik nach seinem missglückten Jahr beim HSV in Zukunft seine Zelte beim Drittliga-Aufsteiger VfB Lübeck auf? „Es gab Kontakte. Harnik ist ein Top-Stürmer, der in der Dritten Liga sicher helfen könnte. Es gibt Gespräche, um die Möglichkeiten auszuloten“, sagte VfB-Trainer Rolf Landerl den „Lübecker Nachrichten“.

Der 33 Jahre alte Harnik war zuletzt von Werder Bremen nach Hamburg verliehen worden. In Bremen, wo er noch ein Jahr unter Vertrag steht, hat er aber keine sportliche Perspektive. Im Falle eines Wechsels nach Lübeck müsste der Angreifer erhebliche finanzielle Einbußen akzeptieren.

Wechselt Weghorst zu Arsenal?

Top-Torjäger Wout Weghorst (27) liebäugelt offenbar mit einem Abschied vom VfL Wolfsburg. „Angst muss niemand haben. Es ist doch gut für einen Verein, wenn er wieder viel Geld bekommt, nachdem er in einen Spieler investiert hat. Ich habe Ambitionen und möchte das Höchste erreichen“, sagte der Niederländer der "Sport Bild": „In den vergangenen zwei Jahren konnte ich zeigen, dass ich auf dem Level liefern kann und dass noch mehr für mich drin ist.“

Angeblich ist nach 16 Saisontoren auch der FC Arsenal auf Weghorst aufmerksam geworden. Sollte sich ein Top-Club melden, wären die Wölfe offenbar gesprächsbereit. „Wir haben besprochen, dass wir uns zusammensetzen, falls etwas Spannendes für mich kommen sollte“, sagte Weghorst, der beim Werksclub noch einen Vertrag bis 2023 besitzt. „Ich fühle mich wohl, meine Familie auch. Für mich ist aber auch wichtig, ob der VfL in der Zukunft alles dafür tut, Titel zu gewinnen.“

Ibrahimovic zwingt Juve in die Knie

Der AC Mailand hat das Duell der Top-Stars zwischen Zlatan Ibrahimovic und Cristiano Ronaldo für sich entschieden. Milan setzte sich in einer spektakulären Partie nach 0:2-Rückstand noch mit 4:2 (0:0) gegen den Tabellenführer der Serie A durch (siehe Video).

Adrien Rabiot (47. Minute) und Ronaldo (53.) hatten Juve nach der Pause in Führung geschossen, doch Ibrahimovic (62./Handelfmeter), Franck Kessié auf Zuspiel des schwedischen Top-Stürmers (66.), Rafael Leao (67.) und der frühere Frankfurter Bundesliga-Profi Ante Rebic (80.) drehten die Begegnung noch zugunsten der Gastgeber.

Trotz der ersten Niederlage seit dem Wiederbeginn der Liga liegt Juve klar auf Titelkurs und behauptete seinen Vorsprung von sieben Zählern an der Tabellenspitze auf den Zweiten Lazio Rom. Lazio hatte zuvor überraschend 1:2 (1:1) bei Aufsteiger US Lecce verloren.

Milan schlägt Juventus 4:2

Griesbeck wechselt von Heidenheim zu Union

Nach dem verpassten Bundesligaaufstieg wechselt der kampfstarke Mittelfeldspieler Sebastian Griesbeck laut der „Bild vom 1. FC Heidenheim zum 1. FC Union Berlin. Weil sein Vertrag beim Zweitligisten ausgelaufen ist, steht der 29-Jährige vor einem ablösefreien Wechsel.

Corona-Klausel in neuen Eintracht-Verträgen

Eintracht Frankfurt plant offenbar, in künftige Verträge eine Corona-Klausel einzubauen. Diese soll dem Verein im Falle einer anhaltenden Pandemie zusichern, das Gehalt kürzen zu können, berichtet die "Sport Bild". Laut dem Bericht soll ein neuer Vertrag von Trainer Adi Hütter eine entsprechende Passage beinhalten.

Hütters aktueller Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Sportvorstand Fredi Bobic hatte zuletzt aber bereits geäußert, dass die Zeichen auf eine Ausweitung der Zusammenarbeit hindeuten. „Zum richtigen Zeitpunkt werden wir unsere Gespräche führen und ich gehe davon aus, dass wir im Anschluss daran die Verlängerung vermelden können“, sagte Bobic.

( HA/sid/dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport