Medien

Arnd Zeiglers neuer Podcast mit Olli Dittrich und Bela B.

Olli Dittrich (r.) mit Arnd Zeigler 2015
bei einem Nordderby.

Olli Dittrich (r.) mit Arnd Zeigler 2015 bei einem Nordderby.

Foto: Imago

Was macht die Faszination von Fußball aus? Prominente Musiker erzählen. Die Idee entstand in Hamburg.

Hamburg. Was hat Arnd Zeigler, seit 2001 Stadionsprecher bei Werder Bremen und den TV-Zuschauern als Moderator der Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ (WDR) und als Co-Moderator beim "Sportschau Club" (ARD) bekannt, mit Hamburg zu tun? Schnelle Antwort: viel. In der Hansestadt entstand die Idee für das neueste Projekt des 54-Jährigen. Ab heute geht der gebürtige Bremer mit seinem Fußball-Podcast „Ball You Need Is Love“ auf Sendung.

„Fußball und Musik gehörten für mich schon immer zusammen“, erinnert sich Zeigler. "Wenn ich in eine fremde Stadt reise, gibt es zunächst zwei Themen: Wo ist das Stadion? Und wo sind gute Plattenläden?" Mit der „Gute Leude Fabrik“ entwickelte Zeigler das Format, mit Musikschaffenden über ihre größte Leidenschaft neben der Musik zu sprechen – den Fußball. Die Hamburger Agentur produzierte in Zusammenarbeit mit dem WDR auch die ersten Folgen mit Musiker und Schauspieler Olli Dittrich, einem bekennenden HSV-Fan, und Bela B. (Die Ärzte), einem begeisterten St.-Pauli-Anhänger und regelmäßigem Besucher der Spiele am Millerntor.

Intime Gesprächsatmosphäre

In weiteren Episoden kommen Mark Tavassol („Wir sind Helden“, Fan von Werder Bremen), Johannes Oerding (sein Herz gehört dem FC St. Pauli) und König Boris (Fettes Brot, ebenfalls St. Pauli) mindestens 45 Minuten zu Wort. Natürlich stehen auch Musiker wie Campino (Die Toten Hosen), Peter Fox oder Bosse auf seiner Wunschliste.

„Beim Radio hält dir immer jemand eine Stoppuhr vor die Nase, ein Podcast hingegen ist ein ganz tolles, entschleunigtes Medienthema, dem die Hektik total abgeht und das eine intime Gesprächsatmosphäre ermöglicht“, schildert Zeigler das Podcast-Format als Oase des Erzählens. Er führte Musik und Fußball übrigens 2014 selbst zusammen, als er unter dem Pseudonym Udo Alexander einen Song zur Fußball-WM in Brasilien herausbrachte mit dem Titel „Eventuell, vielleicht, bestimmt.“ Eine Reminiszenz an die Zeiten, als sich die Fußball-Nationalmannschaft (mit mäßigem Erfolg) musikalisch vor einer WM betätigte.

Der Podcast von Arnd Zeigler ist ab dem 5. September alle 14 Tage auf den Online-Kanälen des WDR und allen Streaming-Plattformen zu hören.