Eiskunstlauf

Olympiasieger Savchenko/Massot trauern um ihren Coach

Jean-Francois Ballester betreute Massot schon seit dessen Kindheit. Jetzt erlag er mit nur 53 Jahren einem Herzinfarkt.

Köln. Die Paarlauf-Olympiasieger und -Weltmeister Aljona Savchenko und Bruno Massot trauern um ihren langjährigen Co-Trainer Jean-Francois Ballester. Der Franzose erlag im Alter von 53 Jahren einem Herzinfarkt, nachdem er von einem Wettbewerb in Estlands Hauptstadt Tallinn in seine Schweizer Wahlheimat zurückgekehrt war. Das bestätigte sein Verein CP La Chaux-de-Fonds.

"Danke Jeff! Wir lieben dich. Wir werden dich nie vergessen. Ruhe in Frieden", hieß es auf der offiziellen französischen Facebook-Seite des Eiskunstlauf-Traumpaars.

Neben der Arbeit mit weiteren Athleten hatte Ballester von 2014 an auch Savchenko und Massot trainiert, die im vergangenen Februar Olympiagold in Pyeongchang gewannen. Massot coachte er sogar bereits seit dessen Kindheit.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.