Premier League

Özil mit Kopfballtor und Vorlage – Klopp geht unter

Özil dreht nach dem für ihn seltenen Gefühl eines Kopfballtreffers ab zum Jubeln

Özil dreht nach dem für ihn seltenen Gefühl eines Kopfballtreffers ab zum Jubeln

Foto: Peter Byrne / dpa

Es war das erste Saisontor für den deutschen Nationalspieler. Die „Gunners“ klettern dadurch in der Tabelle.

Liverpool. Ein starker Mesut Özil hat den FC Arsenal in der englischen Premier League zum 5:2 (1:1)-Sieg beim FC Everton geführt. Der Offensivspieler sorgte am Sonntag mit seinem ersten Saisontor in der 53. Minute per Kopf für das 2:1 und bereitete den dritten Treffer durch Alexandre Lacazette (74.) vor.

Nacho Monreal (40.), Aaron Ramsey (90.) und Alexis Sanchez (90.+5) schossen die weiteren Gunners-Tore. Wayne Rooney (12.) und Oumar Niasse (90.+3) war für die Gastgeber erfolgreich. Everton-Profi Idrissa Gueye sah Gelb-Rot (68.). Arsenal kletterte durch den Sieg auf Rang fünf. Everton-Trainer Ronald Koeman muss nach dem Absturz auf Platz 18 um seinen Job zittern.

Während Weltmeister Mertesacker durchspielte, wurde Özil nach 83 Minuten ausgewechselt. Um den früheren Bundesliga-Profi gab es zuletzt Spekulationen in den englischen Medien, er wolle den FC Arsenal spätestens im kommenden Sommer in Richtung Manchester United verlassen. Auf Twitter schrieb er: „Ignoriere die Unruhe, bleib fokussiert.“

Liverpool kassiert eine Klatsche

Deutlich weniger erfolgreich verlief der Nachmittag für Jürgen Klopp. Der deutsche Coach hat mit dem FC Liverpool die zweite Saisonpleite kassiert. Die Reds gingen mit 1:4 (1:3) bei Vizemeister Tottenham Hotspur unter und rutschten auf Tabellenplatz neun ab. Schon die erste Niederlage war beim 0:5 bei Manchester City Anfang September deftig ausgefallen.

Vor 80.827 Zuschauern in Wembley war Spurs-Starstürmer Harry Kane (4./56.) doppelt erfolgreich und übernahm mit acht Saisontreffern die Führung in der Torschützenliste. Zudem waren der Ex-Leverkusener Heung-Min Son (12.) und Dele Alli (45.) für Tottenham erfolgreich, für Liverpool traf der Ägypter Mohamed Salah (24.) zum 1:2.