Superweltergewichtler

Hamburger Sebastian Formella unterschreibt bei EC Boxing

Box-Profi
und
Hafenarbeiter:
Sebastian
Formella

Box-Profi und Hafenarbeiter: Sebastian Formella

Foto: Witters

Bislang war der Superweltergewichtler, der im Hamburger Hafen arbeitet, nicht fest an einen Promoter gebunden.

Hamburg.  Er macht den nächsten Schritt in seiner Karriere als Profiboxer. Der 29 Jahre alte Hamburger Sebastian Formella, der als Amateur für den TV Fischbek mehrfach norddeutscher Meister und seit seinem Wechsel ins Profilager im Mai 2014 in 13 Kämpfen 13-mal siegreich war, hat beim Hamburger Profistall EC Boxing einen langfristigen Vertrag unterschrieben. Bislang war der Superweltergewichtler, der im Hafen als Containerfahrer arbeitet und diesen Job nicht aufgeben will, nicht fest an einen Promoter gebunden.

„Ein vielversprechender Boxer“

„Sebastian ist ein guter Typ und ein vielversprechender Boxer. Er hat in Hamburg bereits einen Namen, und wir möchten ihn jetzt mit guten Kämpfen nach oben bringen“, sagte EC-Chef Erol Ceylan. Formella gilt als Publikumsliebling, der für seinen im Oktober 2016 auf einer Gala des Berliner Sauerland-Teams geplanten Kampf in der Inselparkhalle Wilhelmsburg mehr als 500 Tickets verkauft hatte. Wegen einer im Sparring erlittenen Nasenblessur musste das Duell ausfallen, sodass der Sohn polnischer Eltern zuletzt im Juli gegen Nico Salzmann im Ring stand.

Bereit für jede Art der Herausforderung

Wann er sein Debüt für EC gibt, ist noch nicht klar. Möglich ist, dass Ceylan ihn als einen der Hauptkämpfer für seine am 19. Mai in der Barclaycard-Arena geplante Veranstaltung einbindet. Formella ist bereit für jede Art der Herausforderung. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit EC und hoffe, dass ich mit Erols Unterstützung noch in diesem Jahr einen internationalen Titelkampf bestreiten kann. Am liebsten natürlich vor meinen Fans in Hamburg“, sagte der 180 cm große Athlet, der weiterhin mit seinem Trainer Mark Haupt arbeiten wird.