Amateurfußball

Gleich zwei Gipfeltreffen in der Oberliga Hamburg

Trainer Berkan Algan will mit Altona 93 den Kontakt zur Spitze in der Oberliga halten

Trainer Berkan Algan will mit Altona 93 den Kontakt zur Spitze in der Oberliga halten

Foto: TayDucLam / WITTERS

Vier Vereine wollen Concordia auf die Pelle rücken. Jatta spielt wieder Regionalliga. Verfolgerrennen auch in der Landesliga.

Hamburg. Gleich zwei Spitzenspiele stehen am Wochenende in der Fußball-Oberliga Hamburg an. Für die Verfolger Condor (24 Punkte/Platz 2) und Altona 93 (21 Punkte/4.) geht es dabei im direkten Duell am Sonntag (11.30 Uhr) darum, mit einem Sieg den WTSV Concordia unter Druck zu setzen.

Der Tabellenführer (30 Punkte) muss nur wenig später gegen den Fünften aus Buchholz (20 Punkte) antreten (15 Uhr), der mit einem Auswärtssieg seinerseits an die Spitze heranrücken könnte. Nutznießer des Stelldicheins an der Spitze könnte der Tabellendritte FC Türkiye (21 Punkte) sein, der dafür aber beim Zehnten VfL Pinneberg bestehen muss (Sonntag, 14 Uhr).

Jatta spielt wieder Regionalliga

Den Auftakt ins Amateurfußball-Wochenende machte aus Hamburger Sicht die zweite Mannschaft des FC St. Pauli, die am Freitag in der Regionalliga Nord einen wichtigen 2:1-Auswärtssieg beim Nachwuchs von Hannover 96 feierte. Matchwinner war Stürmer Nico Empen, dem im zwölften Anlauf endlich sein erster Treffer gelang.

Am Sonntag muss dann die Zwote des HSV gegen Drochtersen-Assel ran. Dabei hofft Coach Dirk Kunert wieder auf den Torinstinkt von Bakery Jatta (fünf Treffer), der bis auf Weiteres für die U21 abgestellt wird.

Enges Rennen in der Landesliga Hansa

Zwei Ligen darunter angesiedelt ist die dritte Mannschaft des HSV, die in der Landesliga Hammonia mit einem 2:0-Sieg am Freitag gegen TuRa Harksheide Anschluss an Tabellenführer Teutonia 05 halten konnte. Die Ottenser ziehen dennoch relativ einsam ihre Kreise - am Sonntag geht es zur möglichen Stolperfalle SV Eidelstedt (13 Uhr).

In der Parallelstaffel Hansa zeichnet sich dagegen nach elf Spieltagen weiterhin keine Übermannschaft ab. Auch in dieser Runde haben theoretisch vier Mannschaften die Chance, den TSV Sasel an der Spitze abzulösen. Neben Nettelnburg/Allermöhe (2:0 in Barsbüttel) sind dies VW Billstedt und Meiendorf, die am Sonntag direkt aufeinander treffen (15 Uhr).

Amateurfußball bei abendblatt.de

Abendblatt.de arbeitet seit dieser Saison mit dem internationalen Internetportal Fanreport.com zusammen. Ziel ist es, dem norddeutschen Amateurfußball eine viel größere mediale Präsenz zu verleihen, die sonst nur dem Profifußball vorbehalten ist. Jeder Verein und sogar jeder Fan kann mitmachen. Wie das genau geht, lesen Sie HIER.

Auf unserer Internetseite Amateurfußball finden User ab sofort alles Wichtige von der Regionalliga bis hin zur Hamburger Kreisklasse B. Auch über ausgewählte Ligen aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen gibt's Informationen: Statistiken, Tabellen, Live-Spielstände und vor allem auch Video-Sequenzen stehen kostenlos zur Verfügung.