Amateurfussball

Im Video: Eintrachts Torgala gegen Juventude im Oddset-Pokal

Sehen Sie den Norderstedter-Sieg beim Außenseiter. Hamm United siegt im Duell zweier Landesligisten. Concordia mit Mühe weiter.

Locker Sieg ohne Cheftrainer

Der Regionalligist Eintracht Norderstedt gewann das erste Spiel nach der Entlassung von Trainer Thomas Seeliger locker und leicht. Am Mittwochabend setzte sich der hohe Favorit in der vierten Runde des Oddset-Pokals gegen den Bezirksligisten Juventude do Minho durch. Mit 8:0 war das Ergebnis dann auch standesgemäß. Einen kleinen Erfolg konnte jedoch Juventudes Keeper Abdulhakim Bozkaya für sich verbuchen. Er konnte einen Strafstoß von Norderstedts Jan-Philipp Rose entschärfen und wurde seinem Ruf als "Elfmeterkiller" gereicht. Schon in der zweiten Runde gegen Inter 2000 konnte er einen Elfmeter parieren. Jeweils vier Tore schossen die Norderstedter pro Halbzeit. Die Treffer besorgten Deran Toksöz (15.), Jan Lüneburg (31.), Steven Lindener (34.), Juri Marxen (38.), Laurynas Kulikas (46., 77., 89.) und Linus Meyer (83.). Alle Tore und auch der gehaltene Elfmeter sehen Sie hier.

Hamm entscheidet Landesliga-Duell für sich

Weitere sieben Pokalpartien wurden am Mittwochabend ausgetragen. Dabei besiegte Hamm United im Duell zweier Landesliga-Teams den FC Elmshorn mit 2:1. Die beiden Oberliga-Aufsteiger Klub Kosova (3:1 in Schenefeld) und der TuS Osdorf (2:0 beim USC Paloma) setzen sich ebenfalls durch. Auch zwei weitere Oberligisten stehen im Achtelfinale. Der Niendorfer TSV gewann beim SC Wentorf mit 5:1, Spitzenreiter Concordia besiegte den Kreisligisten SV Lieth mit 3:1.

Dassendorf zerlegt Bramfeld

Das Duell zwischen dem Landesligisten Bramfelder SV und dem Meister der Oberliga TuS Dassendorf war mit Spannung erwartet worden. Am Ende war die Partie alles andere als spannend, denn der Oberligist demontierte den BSV nach allen Regeln der Kunst mit 7:0. Bereits zur Halbzeit hatte es 3:0 für die Dassendorfer gestanden. Der ehemalige Bundesliga-Profi und jetzige TuS-Stürmer Marcel von Walsleben-Schied war besonders erfolgreich gegen die Bramfelder, er traf dreimal. Spielszenen und Tore zu diesem Spiel finden Sie hier.

BU hat lange Zeit Probleme

Der Oddset-Pokalsieger von 2015, der HSV Barmbek-Uhlenhorst, hatte gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Süd, Harburger TB, mehr Mühe als gedacht. Zwar war das Ergebnis am Ende mit 1:5 standesgemäß, dennoch hatte BU lange Zeit Probleme mit den Harburgern. Nach 45 Minuten lagen die blau-gelben Barmbecker zwar beruhigend mit 2:0 in Führung, doch der HTB konnte nach Wiederbeginn verkürzen. Die endgültige Entscheidung zu Gunsten des Oberligisten fiel dann erst eine Viertelstunde vor Schluss. Höhepunkte des Spiels finden Sie hier.

Mitte Oktober (11.10.) beschließen der SC Vier- und Marschlande und der Oberligist SV Halstenbek-Rellingen die vierte Runde.

Auslosung des Achtelfinales

Die nächste Auslosung im Oddset-Pokal der Herren wird am Montag, 31.10.2016, 20:15 Uhr, im Rahmen der Sendung Rasant bei Hamburg 1 live im Studio stattfinden.

Medienvertreter und Vertreter der beteiligten Mannschaften sind herzlich willkommen. Gäste finden sich bitte um 19:30 Uhr vor dem Mediencenter Ecke Rothenbaumchaussee/Hallerstraße ein.

Amateurfußball bei abendblatt.de

Abendblatt.de arbeitet seit dieser Saison mit dem internationalen Internetportal Fanreport.com zusammen. Ziel ist es, dem norddeutschen Amateurfußball eine viel größere mediale Präsenz zu verleihen, die sonst nur dem Profifußball vorbehalten ist. Jeder Verein und sogar jeder Fan kann mitmachen. Wie das genau geht, lesen Sie HIER.

Auf unserer Internetseite Amateurfußball finden User ab sofort alles Wichtige von der Regionalliga bis hin zur Hamburger Kreisklasse B. Auch über ausgewählte Ligen aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen gibt's Informationen: Statistiken, Tabellen, Live-Spielstände und vor allem auch Video-Sequenzen stehen kostenlos zur Verfügung.