Neues Team

Boxer der Hamburg Giants halten sich für unbesiegbar

Giants-Star
Peter Kadiru und Teammanager
Christian Morales (r.)

Foto: Hamburg Giants

Giants-Star Peter Kadiru und Teammanager Christian Morales (r.) Foto: Hamburg Giants

Unter dem Motto „Boxsport, wie Sie ihn noch nie erlebt haben“ soll das Team in der Saison 2016/17 die Zweite Liga aufmischen.

Hamburg.  Mit der Enthüllung ihres neuen Logos, das einen die Hamburgfahne schwingenden, kahlköpfigen Riesen zeigt, haben sich die Hamburg Giants am Sonntagmorgen im Block Bräu am Hafen offiziell in der Stadt angemeldet. „Wir sind sehr stolz, Bundesliga-Boxen wieder in Hamburg zu etablieren“, sagte Teammanager Christian Morales, der gemeinsam mit seinem Cousin Raiko die Finanzierung des rund 80.000 Euro hohen Etats absichert.

Unter dem Motto „Boxsport, wie Sie ihn noch nie erlebt haben“ soll das 20 Sportler umfassende Team in der Saison 2016/17 die Zweite Liga aufmischen. „Bei uns ist jeder Kampf ein Hauptkampf“, sagte Raiko Morales. Acht Kämpfe von dreimal drei Minuten Länge stehen in acht verschiedenen Gewichtsklassen pro Kampfabend an. Die Giants sollen an wechselnden Orten antreten, um in der gesamten Stadt wahrgenommen zu werden. Neben der Sporthalle Wandsbek, am 8. Oktober auch Schauplatz der Hamburger Meisterschaften, sind der Ballsaal des Elysée-Hotels und das Cruise Center Altona mögliche Austragungsorte.

Rechtzeitig vor Ablauf der Bewerbungsfrist am vergangenen Montag waren die Unterlagen beim Deutschen Boxsport-Verband (DBV) eingereicht worden. Wie viele Konkurrenten es gibt und wann der Ligabetrieb startet, ist noch nicht klar. Dennoch ließ sich Cheftrainer André Walther bei der Vorstellung des Teams um Jugend-Olympiasieger Peter Kadiru (SV Polizei), der in der Klasse über 91 Kilogramm antreten wird, zu einer gewagten Aussage hinreißen. „Ich glaube, dass wir in der Zweiten Liga unbesiegbar sein werden“, sagte er. Damit sind die Ansprüche so riesig, wie es sich für Giganten gehört.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.