Amateurfußball

Verrückte Saisoneröffnung in der Kreisklasse 3

TSV Wandsetal 3 will die Kreisklasse aufmischen

TSV Wandsetal 3 will die Kreisklasse aufmischen

Foto: TSV Wandsetal

Die Oberliga feiert sie im großen Stil, die Bundesliga sowieso. Doch in diesem Jahr wird sogar die Saisoneröffnung der Kreisklasse 3 zelebriert.

Hamburg. Am 1. August beginnt die neue Saison im Hamburger Amateurfußball auch in der Kreisklasse 3. Doch anders als sonst wird das erste Spiel zwischen dem TSV Wandsetal III und dem TSV Sasel III regelrecht zelebriert. Wie in der Oberliga auch wird das Premierenspiel mit einem großen Fest verbunden: Es warten 100 Liter Freibier und 25 Liter Freihugo auf alle Zuschauer, die an diesem Sonnabend den Weg in den Sportpark Hinschenfelde finden.

"Wo fußballerische Mängel durch fachlich hochqualifizierte Kommentare und kluge Sprüche ausgeglichen werden, wird mit Sicherheit ordentlich gefeiert", erklärt Initiator Andreas P. Röpping. Um 13 Uhr erfolgt der Anstoß im Stadion. Im Anschluss an die Auftaktbegegnung wird im Vereinsheim „Zum Wandsetaler“ der Saisonstart gemeinsam analysiert und bei Erfrischungsgetränken die Vorbereitung auf das nächste Spiel eingeleitet.

Die neugegründete 3. Herren-Mannschaft des TSV Wandsetal hat sich aus einem langjährigen Freundeskreis entwickelt und besteht aus Spielern von unterschiedlichen Vereinen aus dem Hamburger Osten. Zur Saison 2015/16 geht die Mannschaft erstmals in dieser Konstellation an den Start. Viele Akteure haben seit der A-Jugend nicht mehr zusammen gespielt. Die Resonanz auf den Zusammenschluss ist im Umfeld und in Vereinskreisen immens. „Einige von uns haben zuletzt kürzer oder länger vom aktiven Vereins-Fußball ausgesetzt und wollen deshalb unbedingt wieder in Punktspielen angreifen und zeigen, was sie noch drauf haben. Spaß geht vor, jedes Heimspiel soll ein Fest werden", sagt Nils Jahn, spielendes Mitglied im Trainerteam. Wer die Truppe regelmäßig unterstützen will, kann für 20 Euro sogar eine Dauerkarte erwerben.