Davie Selke

Leipzig untermauert Bundesliga-Ambitionen mit Transfercoup

Davie Selke wechselt von Werder Bremen in die 2. Bundesliga zu Leipzig

Davie Selke wechselt von Werder Bremen in die 2. Bundesliga zu Leipzig

Foto: Uwe Anspach / dpa

RB Leipzig ist ein teurer Transfercoup gelungen. Mit Davie Selke kommt eines der größten deutschen Angriffs-Talente aus Bremen.

Leipzig. RB Leipzig bastelt weiter an einer bundesligatauglichen Mannschaft. Mit dem spektakulären Transfer von Werder Bremens Stürmer Davie Selke zur neuen Saison unterstrichen die Leipziger einmal mehr, dass es ihnen ernst ist. Und dass ihnen dafür wohl keine Ausgabe zu kostspielig ist.

Selke wechselt für fünf Jahre bis Juni 2020 an die Pleiße. Über die Ablösemodalitäten wurde wie immer Stillschweigen vereinbart. Im Gespräch ist ein Betrag von rund acht Millionen Euro für den 20-Jährigen.

Geld, das Werder Bremen nur zu gut gebrauchen kann und damit auch eines der größten deutschen Angriffs-Talente ziehen lässt. „Davie hat sich für das sportliche Gesamtkonzept in Leipzig entschieden, das ihn über kurz oder lang auch wieder in die Bundesliga führen wird und für uns sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sehr attraktiv. Sie bieten uns Spielräume für die Gestaltung des Kaders“, sagte am Mittwoch Werder-Manager Thomas Eichin.

Seit Weihnachten beschäftigt sich RB mit der Personalie Selke, der im Winter 2013 von der TSG Hoffenheim nach Bremen gewechselt war. „Er gehört zu den interessantesten Talenten im U21-Altersbereich und hat seine Qualitäten sowohl in der Bundesliga als auch in den verschiedenen deutschen Junioren-Nationalmannschaften bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Davie Selke ist einer der wenigen Spieler, der noch den klassischen Mittelstürmertypus verkörpert – groß, schnell, dynamisch, torgefährlich“, lobte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick.

„Bei Werder konnte ich mich perfekt entwickeln“

Selke spielte bislang 26 Mal in der Bundesliga und erzielte dabei sechs Treffer. Im vergangenen Jahr war er mit sechs Toren maßgeblich am Titelgewinn der U19-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft beteiligt. „Für mich startet dieses neue spannende Kapitel im Sommer. Bis dahin möchte ich meine Saison bestmöglich abschließen“, bemerkte der Angreifer. Er lobte die Ausbildung, die er an der Weser erfahren durfte. „Hier konnte ich mich perfekt entwickeln und habe einen großen Schritt nach vorn gemacht, das will ich bis zum letzten Spieltag unter Beweis stellen“, sagte Selke.

RB Leipzig bleibt sich mit der Selke-Verpflichtung treu. Man setzt bei Transfers deutscher Spieler in erster Linie auf junge, talentierte Spieler, die man weiter aufbauen möchte. Allerdings läuft man auch Gefahr, diese dann wieder zu verlieren, wenn sie im Rampenlicht auf sich aufmerksam machen. So wie U21-Nationalspieler Joshua Kimmich, der zur neuen Saison zum, FC Bayern München wechseln wird. (dpa/HA)