Ex-HSV-Trainer

Doll einigt sich auf Abfindung mit Genclerbirligi Ankara

Foto: WITTERS / Witters

Das Verwirrspiel um den Coach ist zu Ende: Doll erhält eine Abfindung in Höhe von 410.000 Euro. "Zeit war für mich sehr wertvoll."

Istanbul. Fußball-Trainer Thomas Doll hat sich mit Genclerbirligi Ankara auf eine Auflösung des Vertrags geeinigt. Doll erhält demnach für sein vorzeitiges Ausscheiden eine Zahlung von insgesamt 410.000 Euro. „Wir haben mit Doll eineinhalb Jahre gearbeitet. Er hat dem Club sehr geholfen“, sagte Vereinspräsident Ilhan Cavcav am Donnerstag in Ankara. Zuletzt habe es aber nicht die erhofften Resultate gegeben. Doll sagte türkischen Medienberichten zufolge, er habe in der Türkei gute Zeiten gehabt. „Ich danke allen hier. Die Zeit war für mich sehr wertvoll“, sagte er demnach. Genclerbirligi Ankara hatte am Mittwoch mit dem Manager von Doll telefonisch verhandelt.

Verwirrspiel um Doll - doch wieder Trainer in Ankara?

Nach der 2:3-Niederlage am Sonntag gegen Antalyaspor hatte der Verein die Trennung von Doll bekanntgegeben. In der türkischen Süper Lig belegt Genclerbirligi Platz 13 mit acht Punkten aus acht Spielen. Dolls Vertrag beim türkischen Erstligisten lief noch bis 2012. Der ehemalige Trainer der Bundesligisten Hamburger SV und Borussia Dortmund war im Juni 2009 von den Türken verpflichtet worden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport