Info

Die Manipulationen wurden nur durch Zufall enthüllt

Die Ermittlungen der Bochumer Staatsanwaltschaft werden durch einen Zufall ausgelöst. Während einer umfangreichen Telefonüberwachung im Drogenmilieu zeichnen Ermittler auch Gespräche auf, bei denen es um angeblich manipulierte Fußballspiele und entsprechende Wetteinsätze geht.

Bei einer Razzia werden Einrichtungen im In- und Ausland durchsucht. Einer der 15 Verdächtigen ist Ante S., der schon als Drahtzieher des Manipulationsskandals um Schiedsrichter Robert Hoyzer 2005 zu einer Haftstrafe verurteilt worden war. Vier Tage später gibt es in der Schweiz, Italien und Kroatien erste Festnahmen. Weltweit werden jetzt 270 Spiele untersucht.