Klimaschutzaktion

Glinde sucht einen Star für das Stadtradeln

Hauke Wetzel (rechts), hier mit Bürgermeister Rainhard Zug, war 2020 Glindes Stadtradelnstar.

Hauke Wetzel (rechts), hier mit Bürgermeister Rainhard Zug, war 2020 Glindes Stadtradelnstar.

Foto: Stadt Glinde

Drei Wochen auf das Auto verzichten. Das eine Anforderung an den Glinder Stadtradelnstar. Lohnen könnte sich das für ihn doppelt.

Glinde.  Wer tritt die Nachfolge von Hauke Wetzel an? Er war im vergangenen Jahr Glindes Star bei der Klimaschutzaktion Stadtradeln. Es geht darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Glinde macht vom 21. August bis 10. September mit.

Der Stadtradelnstar ist angehalten, drei Wochen auf das Auto zu verzichten. Er verpflichtet sich, über seine Erfahrungen in einem Blog zu berichten. Erfüllt er diese Bedingungen, bekommt er eine Sachprämie – zum Beispiel eine Fahrradtasche, ein Schloss oder einen Pedalparker. Darüber hinaus werden unter allen Stadtradelnstars hochwertige Preise wie ein Edelfahrrad verlost. Bei der deutschlandweiten Aktionen, die vom Klima-Bündnis ins Leben gerufen wurde und dem Schutz der Umwelt sowie der Radverkehrsförderung dient, treten Politiker, Schulen, Vereine und auch Unternehmen für ihre Kommune in die Pedale. 2020 belegte Reinbek mit 141.675 geradelten Kilometern den ersten Platz im Kreis Stormarn. Weitere Informationen zum Stadtradelnstar in Glinde unter Telefon 040/710 02-504 oder per E-Mail an presse@glinde.de.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn