Stormarn
Ausflugstipp

Auf Gut Wulksfelde kann man das Hofleben erleben

Mit seinen Führungen gibt Gut Wulksfelde den Besuchern Einblick in das Leben auf dem Hof. Dazu zählt auch die Haltung der Tiere.

Mit seinen Führungen gibt Gut Wulksfelde den Besuchern Einblick in das Leben auf dem Hof. Dazu zählt auch die Haltung der Tiere.

Foto: Gut Wulksfelde/D.Antonio

Das Jahresprogramm bietet in Tangstedt thematische Hofführungen, Entdeckertouren, Märkte und ein vielfältiges Kinderprogramm.

Tangstedt. Das in Tangstedt gelegene Gut Wulksfelde wird ökologisch bewirtschaftet, verfügt über ein Bio-Restaurant, eine gläserne Gutsbäckerei, Gärtnerei, Gutscafé und Hofladen. Kinder können den Tiergarten besuchen oder auf dem Spielplatz toben. Außerdem bietet das Gut übers gesamte Jahr hinweg seinen Besuchern ein Programm mit vielfältigen Aktionen wie Märkten, Entdeckertouren, Kinderunterhaltung und thematischen Hofführungen.

Letztere sind ideal für alle, die einen Einblick in das Leben und Arbeiten auf dem Hof bekommen und mehr über die Tierhaltung, den Ackerbau, die Bäckerei oder den Gemüseanbau erfahren wollen. Jeden Monat stehen ein oder zwei Hofführungen auf dem Plan, die Termine sind jeweils sonnabends von 11.00 bis 12.30 Uhr, Treffpunkt am Hofladen. Erwachsene zahlen zwei Euro, Kinder sind frei. Am 8. Februar besuchen die Gäste die gläserne Backstube und machen einen Abstecher zu den Tieren.

Kinder haben Spaß beim Backen und auf Sommercamps

In der Backstube können Kinder von fünf bis zehn Jahren am Sonnabend, 4. April (10.30 bis 12 Uhr oder 13 bis 14.30 Uhr), eigene Kreationen aus Teig formen. Kosten: fünf Euro. Mehr Termine gibt’s an allen November-Sonnabenden.

In der Zeit von April bis September lassen sich bei den Wildkräuterführungen mit Natur- und Landschaftsführerin Christel Budewitz durch die Natur rund ums Gut allerlei Pflanzenschätze mit einem erstaunlichen Wirkungsspektrum entdecken. Die Streifzüge sind jeweils sonnabends (10.30 bis 12 Uhr), pro Person kostet die Teilnahme sieben Euro.

Die Klassiker: Bauernmarkt und Kartoffelmarkt

Beim Bauernmarkt am Sonntag, 21. Juni, und beim Kartoffelmarkt am Sonntag, 20. September, können Besucher von 10 bis 18 Uhr einen abwechslungsreichen Tag auf dem Gut verbringen. Kunsthandwerk, Leckereien aus der Bio-Küche und ein Kinder- und Unterhaltungsprogramm machen die Märkte zum Erlebnis für die ganze Familie.

Nur für Kinder sind die drei Abenteuercamps gedacht, die sich mit dem Leben im Mittelalter oder dem der Ureinwohner Amerikas beschäftigen. Die mehrtägigen Camps kosten jeweils 195 Euro und werden mal mit, mal ohne Übernachtung angeboten. Weitere Infos und das Anmeldeformular finden Eltern auf www.abenteuercamps.de.

Chefkoch Matthias Gfrörer bereitet vegetarisches Menü zu

Am Donnerstag, 1. Oktober, zaubert Chefkoch Matthias Gfrörer ein vegetarisches Erntedankmenü in der Gutsküche. Landwirte und Gärtner erzählen von ihrer Arbeit und beantworten Fragen der Gäste zum ökologischen Anbau. Karten können schon jetzt über die Homepage oder direkt in der Gutsküche für 85 Euro inkl. Getränke gebucht werden.

Ein Blick ins Programm lohnt sich: Es hält noch mehr spannende Aktionen wie die Entdeckertour mit Trecker und ein Piano-Konzert in der Natur bereit.