Stormarn
Bad Oldesloe

Veranstaltung: Quartett lässt Stimmen verschmelzen

Die vier Musiker von Quartonal (v. l.): Bariton Christoph Behm, die Tenöre Mirko Ludwig und Jo Holzwarth sowie Bass Sönke Tams Freier.

Die vier Musiker von Quartonal (v. l.): Bariton Christoph Behm, die Tenöre Mirko Ludwig und Jo Holzwarth sowie Bass Sönke Tams Freier.

Foto: Miss Sophie Photography

Vokalensemble Quartonal gibt Konzert in der Oldesloer Peter-Paul-Kirche mit geistlichen und romantischen Liedern. Noch gibt’s Tickets.

Bad Oldesloe. Zwei Tenöre, ein Bass und ein Bariton: Das ist die Besetzung des Vokalensembles Quartonal. Die vier Männer verbindet eine gemeinsame Mission, die sie unter das Motto „Four Voices – One Sound“ (Vier Stimmen – Ein Klang) gestellt haben. Das mehrfach preisgekrönte Sängerquartett gibt am Sonnabend, 26. Oktober (18 Uhr), ein Konzert mit geistlicher und weltlicher Vokalmusik unter dem Titel „A cappella lupenrein“ in der Peter-Paul-Kirche in Bad Oldesloe.

Susanne Brandt-Stange, Kirchenmusik-Pressereferentin der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Oldesloe, sagt: „Das Ensemble ist einzigartig in seinem Zusammenklang.“ Aus eigener Erfahrung als Chormitglied wisse sie, wie schwer es sei, beim Singen derartig gleichzeitig zu atmen, einzusetzen und zu intonieren, wie dies dem Quartett gelinge. Die völlige Verschmelzung und präzise Mischung der vier Stimmen ergebe einen faszinierend homogenen Klang, so Brandt-Stange. Den Vortragsstil der jungen Sänger beschreibt die Pressereferentin als locker und humorvoll.

Das Vokalensemble gehört zu den besten Deutschlands

Seit seiner Gründung 2006 durch ehemalige Mitglieder der Chorknaben Uetersen hat sich Quartonal einen festen Platz unter den gefragtesten Vokalensembles Deutschlands erarbeitet. Die beiden Tenöre Mirko Ludwig und Jo Holzwarth, Christoph Behm (Bariton) und Sönke Tams Freier (Bass) begeistern das Publikum mit einem vielseitigen Repertoire, das Renaissance-Madrigale, geistliche und weltliche Männerchorwerke der Romantik bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen, internationale Folklore sowie deutsche und plattdeutsche Volkslieder beinhaltet.

In Bad Oldesloe wollen die vier Werke von Johann Sebastian Bach und Martin Blumner, deutsche Volksweisen und Stücke von Gegenwartskomponisten zu Gehör bringen. Das Ensemble gibt auch Kompositionen in Auftrag, arbeitet dazu mit international renommierten Komponisten und Arrangeuren zusammen. Zu diesen zählen Juan Garcia, Christoph Gerl, Oliver Gies, Thomas Hewitt Jones und Graham Lack, Patrick Prestel, Kurt Sampson, David Timm sowie Philip Lawson, ein früheres Mitglied des britischen Vokalsextetts King’s Singers.

Dieses angesehene Ensemble hat die Entwicklung von Quartonal maßgeblich mit beeinflusst. Bariton Christopher Gabbitas, bis Ende 2018 dabei, sagt über die vier Sänger: „Sie singen mit wirklicher Leidenschaft und Liebe für die Musik.“ Potenziellen Konzertbesuchern rät Gabbitas, den Auftritt des Ensembles keinesfalls zu verpassen. „Falls Sie die Chance haben, sie in einem Konzert zu sehen – nichts wie hin!“