Stormarn
Trittau

Total überfüllte Glascontainer sollen jetzt geleert werden

Am Schützenplatz in Trittau stehen am Dienstagvormittag völlig überfüllte Glascontainer

Am Schützenplatz in Trittau stehen am Dienstagvormittag völlig überfüllte Glascontainer

Foto: Elvira Nickmann

Wegen „erhöhten Aufkommens“ konnten Behälter laut AWSH seit Silvester nicht geleert werden.Dies hatte bei dem starkem Wind Folgen.

Trittau.  Einweggläser ragen aus den Einwurflöchern, Dutzende Flaschen stehen auf und neben den Altglascontainern: Es ist ein unschönes Bild am Schützenplatz in Trittau. Doch warum werden die Behälter nicht geleert? Die Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) spricht von einem erhöhten Aufkommen nach den Feiertagen.

Der Sturm ließ die Flaschen zersplittern

Am Montag sollten die Behälter in Trittau eigentlich alle geleert werden. Doch das Fassungsvermögen des Lkw hat nach Angaben von AWSH-Sprecher Olaf Stötefalke nicht ausgereicht. Die Tour musste abgebrochen werden, die Container am Schützenplatz blieben voll. Dies hatte zur Folge, dass der starke Wind am Dienstag die Glasflaschen von den Containern wehte und diese auf der Straße zersplitterten. Bei einer Extratour sollen die Behälter nun umgehend geleert und der Platz gesäubert werden.

Olaf Stötefalke appelliert an dieser Stelle, bei überfüllten Containern das Altglas wieder mitzunehmen und nicht auf oder neben die Container zu stellen.