Stormarn
Vintage-Cruise

Drei Freunde aus Bargteheide bringen was ins Rollen

Rollerfreunde Stormarn v.l. Rollerfreunde Michael Geitza (49), Sören Clausen (44) und Meinhardt Hilgendorf (44)

Rollerfreunde Stormarn v.l. Rollerfreunde Michael Geitza (49), Sören Clausen (44) und Meinhardt Hilgendorf (44)

Foto: Finn Fischer

Was als kleine Rundfahrt für die Rollerfreunde Stormarn geplant war, könnte sich zum größten Roller-Event des Nordens entwickeln.

Bargteheide.  Was ursprünglich als kleine Rundfahrt für die Rollerfreunde Stormarn geplant war, könnte sich zu dem größten Roller-Event des Nordens entwickeln – mit Dutzenden Zweitakt-Zweirädern, einer Strecke von 540 Kilometern und zahlreichen Zwischenstopps auf der Tour mit Ziel Travemünder Woche. „Das Ganze entstand aus einer Bierlaune heraus und war als Tour für zehn Leute geplant. Aber dann wurde das immer größer“, berichtet Organisator Sören Clausen, 44. Der Bargteheider rechnet mit 50 bis 80 klassischen Vespas, Lambrettas und „Blechrollen“ anderen Fabrikats.

Die Tour startet am Freitag, 17. Juli, um 14 Uhr in Bargteheide gegenüber der Aral-Tankstelle. „Das wird sicher ein eindrucksvolles Bild werden“, sagt Rollerfreund Michael Geitza, 49, der vor ein paar Jahren vom Motorrad auf einen Roller umgestiegen ist. Die Tour umfasst acht Zwischenstopps. Die Ankunft ist am Sonntag, 19. Juli, um 18 Uhr in Travemünde angesetzt.

Vorbei die Zeiten, als die Rollerfreunde wie im März dieses Jahres mit einem launigen Spruch á la „Moin Mädels, der Frühling lockt“ einen kleinen Kreis von Mitfahrern zur Rundfahrt in und um Stormarn animieren wollten. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusehen, dass die Rollerfreunde-Events von jetzt an ein paar Nummern größer sein werden.

Informationen und Anmeldungen fürs kommende Wochenende im Internet unter www.vintage-cruise.de.