Polizei Ahrensburg

Mehrere Autos in der Schlossstadt aufgebrochen

Gleich acht Autos wurden kurz hintereinander in Ahrensburg aufgebrochen (Symbolfoto). In einigen Fällen schlugen die Täter die Seitenscheibe ein.

Gleich acht Autos wurden kurz hintereinander in Ahrensburg aufgebrochen (Symbolfoto). In einigen Fällen schlugen die Täter die Seitenscheibe ein.

Foto: Michael Korte

Die Täter interessierten sich vorrangig für Mercedes-, BMW- und Renault-Modelle. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Ahrensburg. In Ahrensburg haben bisher unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag, 2. September, 19 Uhr, bis Freitag, 3. September, 7.45 Uhr, acht Autos aufgebrochen und in sechs Fällen Fahrzeugteile demontiert. Nun sucht die Polizei Ahrensburg Zeugen.

Laut der Polizeidirektion Ratzeburg kam es in diesem Zeitraum zu insgesamt 14 Straftaten. "Die Unbekannten machten sich an parkenden Autos an den Straßen Gartenholz, Syltring und An der Strusbek zu schaffen", sagte Polizeisprecherin Sandra Kilian. Dabei lag der Fokus der Täter auf Autos der Marken Mercedes, BMW und Renault.

Polizei Ahrensburg sucht nach Autoaufbrüchen Zeugen

In einigen Fällen wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen, um in das Auto zu gelangen. Bei anderen Fahrzeugen ist die Vorgehensweise bisher noch unklar. "Es wurden Fahrerairbags aus den Lenkrädern und komplette Lenkräder fachmännisch ausgebaut. Auch Außenspiegelgläser und Frontradarsensoren wurden mitgenommen", so Kilian weiter. An zwei Autos der Marke Renault wurden sogar die Dieselpartikelfilter abmontiert. Die Höhe des Stehlgutes sowie die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest.

Die Polizei Ahrensburg sucht nun Zeugen. Wer kann Angaben zu den Pkw-Aufbrüchen und Diebstählen machen? Wer hat im Tatzeitraum in den betreffenden Straßen in Ahrensburg verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Ahrensburg unter Telefon 04102/8090.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg