Kirchenfest

„Posaunentag“ in Kiel: Rund 2500 Teilnehmer erwartet

Drei Tage lang feiert Kiel die Posaune

Drei Tage lang feiert Kiel die Posaune

Foto: Privat / HA

Mehr als 1000 Sänger treten in Kiels Innenstadt auf, 500 Bläser eröffnen das Fest auf demAsmus-Bremer-Platz.

Kiel.  Rund 2500 Musiker werden zum „Posaunentag“ der Nordkirche ab Freitag in Kiel erwartet. Das bis Sonntag geplante Treffen steht nach Angaben der Nordkirche unter dem Motto „Wer nur den lieben Gott lässt walten“. 500 Posaunisten wollen das Musikfest am Freitagabend (18.00 Uhr) auf dem Asmus-Bremer-Platz eröffnen. Um 20.00 Uhr ist in der Nikolaikirche ein Konzert mit einem Projektchor geplant. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) übernommen.

Der „Posaunentag“ findet alle vier Jahre statt. Am Samstag wollen ab 10.30 Uhr rund 30 Kleingruppen an verschiedenen Orten in der Stadt mit ihren Blasinstrumenten aufspielen, ab 15.00 Uhr mehr als 1000 Sänger in der Innenstadt auftreten. Höhepunkt soll beim „Tag der evangelischen Kirchenmusik in der Nordkirche“ am Samstag um 19.00 Uhr ein Konzert mit allen 2500 Mitwirkenden in der Sparkassen-Arena sein.

Zum Abschluss des Treffens am Sonntag werden 1000 Posaunisten zu einem Konzert auf der Reventlouwiese erwartet. In der Nordkirche sind rund 6500 Instrumentalisten in 330 Posaunenchören organisiert.