Schleswig-Holstein

Mehrere Schafe in Dithmarschen totgebissen – von Wölfen?

Immer wieder kommt es vor, dass Wölfe Schafe reißen (Symbolbild)

Immer wieder kommt es vor, dass Wölfe Schafe reißen (Symbolbild)

Foto: picture alliance / Carsten Rehder/dpa

Acht starben durch Bisse, vier weitere mussten getötet werden. Das schleswig-holsteinische Wolfsmanagement untersucht die Fälle.

Heide/Kiel. Über die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland wird kontrovers diskutiert – unter anderem, weil die Vorfahren des Haushundes immer wieder Schafe reißen. So wurden nach Angaben des Kieler Umweltministeriums in Dithmarschen zwischen dem 4. und 13. Mai vier Vorfälle gemeldet. Diese lagen in Lehe, Elpersbüttel, Großen Rade und Windbergen, wie Sprecherin Jana Ohlhoff am Freitag sagte. Noch sei allerdings unklar, ob die Tiere von einem Wolf getötet wurden.

Insgesamt starben durch die Attacken acht Schafe, sieben wurden verletzt. Von den verletzten Tieren mussten vier durch einen Tierarzt getötet werden. Die Vorfälle seien von Experten des schleswig-holsteinischen Wolfsmanagements untersucht worden, hieß es. Zudem seien Genproben genommen worden.

Die toten Schafe kamen zur veterinär-pathologischen Untersuchung in das Landeslabor nach Neumünster. Zuvor hatte die „Dithmarscher Landeszeitung“ darüber berichtet.