Jugendeinrichtung

Fünf Jahre im Friesenhof – Innenansichten eines Skandalheims

Aisha, die im wirklichen Leben anders heißt, ist zurück in Hamburg. Nächstes Jahr will sie ihren Realschulabschluss machen.

Aisha, die im wirklichen Leben anders heißt, ist zurück in Hamburg. Nächstes Jahr will sie ihren Realschulabschluss machen.

Foto: Mike Adam Matheis

Im Juni ist die Einrichtung geschlossen worden. Eine Hamburgerin war so lange dort wie kaum jemand. Sie schildert das absurde System.