Pinneberg
Handball

Heimerfolg: TSV Ellerbek II hält TH Eilbeck auf Abstand

Julia Daub (neun Tore) ist erfolgreichste Schützin des TSV Ellerbek II.

Julia Daub (neun Tore) ist erfolgreichste Schützin des TSV Ellerbek II.

Foto: Ulrich Stückler

Hamburg-Liga-Frauenteam siegt im einzigen Match des Spieltags mit 27:24 (14:13) und ist jetzt Sechster. Julia Daub erzielt neun Tore.

Ellerbek.  Ferienzeit ist im Sport gleichdeutend mit Saure-Gurken-Zeit? Nicht für die Hamburg-Liga-Handballfrauen des TSV Ellerbek II (6./5:5 Punkte). Das Team von Spielertrainerin Melanie Röwer hat die Gunst der Stunde genutzt und im einzigen Punktspiel des Hamburger Verbands an diesem Spieltag den TH Eilbeck (10./2:8) mit 27:24 (14:13) besiegt.

Den besseren Start hatten die Gäste – 0:2 nach 150 Sekunden. Dann aber kristallisierte sich auf Seiten des TSV Ellerbek ein „Traumduo“ heraus, das zumindest für den ersten Spielabschnitt das Ruder zugunsten der Gastgeberinnen herumriss. Immer wieder fand Co-Trainerin und Torfrau Lena Thürich mit ihren langen Abwürfen Linksaußen Julia Daub, die stets eiskalt verwandelte.

„Diese einfachen Tore waren für uns enorm wichtig, um ins Spiel reinzukommen“, sagte Melanie Röwer, die für den weiteren Spielverlauf besonders die Abwehrarbeit als Schlüssel zum zweiten Saisonsieg bewertete. „In der zweiten Halbzeit hatten wir den Eilbeker Rückraum besser im Griff, und unsere zweite Keeperin Franziska Fröhlich hat einige wichtige Würfe von außen pariert.“