Pinneberg
Elmshorn

Weihnachtslieder beim Casting im Kranhaus

Das Publikum war von den Bewerbern begeistert

Das Publikum war von den Bewerbern begeistert

Foto: Anne Dewitz / HA

Initiative Elmshorn und das Stadtmarketing hatten zum Casting für eine Weihnachts-CD gebeten. Erlös soll Grundschulen zugutekommen.

Elmshorn. Bei sommerlichen Temperaturen erklangen im Kranhaus in Elmshorn weihnachtliche Töne. Die Vorschulkinder der DRK-Kita Zum Krückaupark machten mit dem „Piratenweihnachtsmann“ den Anfang. Zwei Erzieherinnen begleiteten sie auf der Gitarre. Circa 70 Kinder des Schulchors der Astrid-Lindgren-Schule ließen daraufhin im Kanon die „Weihnachtsglocken läuten“. Anschließend präsentierte der Kindergartenchor Hi-Ha-Hermann-Spatzen den Klassiker „Eine Muh, eine Mäh“, bevor der Hochschulchor der Nordakademie Elmshorn „NAKapella“ mit glasklaren Stimmen „Carol of the Bells“ vortrugen.

Die Initiative Elmshorn und das Stadtmarketing hatten zum Casting für eine Weihnachts-CD in die Schlossstraße gebeten. Mit dem Verkauf soll an den sechs Grundschulen der Stadt die musikalische Nachmittagsbetreuung finanziert werden.

Unter den insgesamt 33 Bewerbern sind sowohl professionelle Musiker, Bands und Chöre als auch Gruppen, die sich neu gegründet haben. Auch Kindergarten-Gruppen und Schulen hatten sich angemeldet. Das Spektrum der Titel reicht von klassischen Weihnachtsliedern über kreative Eigenkompositionen bis hin zu Pop-Songs.

Die Jury, bestehend aus Christian Krischker, ehemaliger Vorstand Sparkasse Elmshorn, Astrid Au, Vorstand der Initiative Elmshorn, Jens Berendsen, erweiterter Vorstand Haus 13, und Manuela Kase, Geschäftsführerin des Stadtmarketings Elmshorn, bewertete beim Casting das Zusammenspiel der Musiker, die rhythmische Präzision, die Intonationssicherheit, Verständlichkeit und Spielfreude. Nach jedem Auftritt gaben sie eine Einschätzung. Sie waren für alle Bewerber voll des Lobes, verrieten aber noch nicht ihre Favoriten. Sie sollen erst in Kürze bekannt gegeben werden.

Nur 15 Künstler können bei den Aufnahmen von einem professionellen Tontechniker mitmachen. Die CD soll Ende Oktober für einen Preis von zehn Euro verkauft werden.