Norderstedt
Kabarett

Marlene Jaschke sagt nie wieder vielleicht

Marlene Jaschke alias Jutta Wübbe. Sie lebt zusammen mit Wellensittich Waltraud in Hamburg.

Marlene Jaschke alias Jutta Wübbe. Sie lebt zusammen mit Wellensittich Waltraud in Hamburg.

Foto: HA / Promo Jaschke

Mit neuem Comedy-Programm: Am 26. Januar kommt die schrullige Dame mit dem roten Hütchen in die Norderstedter „TriBühne“.

Norderstedt. Ein neuer Arbeitgeber, das lang ersehnte erste Rendezvous mit dem Kollegen und ihrer großen Liebe Siegfried Tramstedt und eine Lebenskrise von Mitbewohnerin Hannelore Knauer – in Marlene Jaschkes Leben ist einiges los. Das gibt viel Stoff für Geschichten, die Marlene Jaschke alias Jutta Wübbe in ihrem Programm „Nie wieder vielleicht“ erzählt.

Die Hamburger Komikerin Jutta Wübbe steht seit über 30 Jahren auf der Bühne, seit 2019 feiert sie ihr Jubiläum, mit „Nie wieder vielleicht“ tourt sie seit 2017 durch ganz Deutschland. Am Sonntag, 26. Januar, kommt sie nach Norderstedt: In der Norderstedter „TriBühne“ (20 Uhr) entführt sie ihre Zuschauer in die unterhaltsame Welt der Marlene Jaschke, die gemeinsam mit Wellensittich Waltraut und ihrer Freundin Hannelore in der Buttstraße 5b am Hamburger Fischmarkt wohnt.

Berühmt wurde Jaschke mit ihren Auftritten in der „Schmidt“-Mitternachtsshow

Ihre liebenswerte und kindlich naive Betrachtung der Veränderungen des Lebens sowie ihre natürliche Darstellung unterschiedlichster Situationen und Probleme des Lebens lassen auch die alltäglichen menschlichen Schwächen nicht aus und machen die Kunstfigur Marlene Jaschke als die schrullige Dame mit Handtasche und roter Kappe umso sympathischer.

Jutta Wübbe, die früher als Bankkauffrau in der Kreditabteilung der Hamburger Sparkasse arbeitete, wandte sich 1985 dem Straßentheater zu. Sie entwickelte die Kunstfigur Marlene Jaschke 1987 bei André Hellers Show „Luna Luna“. Als Jaschke trat Wübbe in den 80ern zunächst auf Bühnen und schließlich auch im Fernsehen auf. Bundesweite Bekanntheit erlangte die Figur Marlene Jaschke als Moderatorin und Kabarettistin durch ihre legendären Auftritte in der „Schmidt“-Mitternachtsshow des NDR in den 90er-Jahren gemeinsam mit Lilo Wanders. Ach ja: Natürlich wird Jaschke auf ihrer Tour begleitet vom fabulösen Organisten der St. Trinitatisgemeinde, Volker Griepenstroh – der darf natürlich nicht fehlen.

Marlene Jaschke So, 26.1., 20.00, in der „TriBühne“ Norderstedt, Karten ab 24/30 Euro unter 040/30 98 71 23.