Norderstedt
Norderstedt

Hier werden Musical-Stars von morgen gesucht

Simone Voicu-Pohl und Andreas Kloos bauen das Musical-Institut an der neuen Berufsfachschule in Norderstedt auf

Simone Voicu-Pohl und Andreas Kloos bauen das Musical-Institut an der neuen Berufsfachschule in Norderstedt auf

Foto: Heike Linde-Lembke

An der neuen Berufsfachschule in Norderstedt, dem Conservatorry Of Performing, finden die ersten Aufnahmeprüfungen statt.

Norderstedt.  Die neu in Norderstedt gegründete Berufsfachschule Copa, das Conservatory Of Performing Arts, lädt jetzt zu den Aufnahmeprüfungen für ihr Musical-Institut ein. Am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. Oktober, findet die erste Runde der Aufnahmeprüfungen in der Horst-Embacher-Schule statt. Die zweite Runde ist für 2. bis 4. November angesetzt, sie beinhaltet einen Workshop-Tag und ein Finale mit szenischen Aufführungen. Danach entscheidet das Kollegium, welche Bewerber die Prüfungen bestanden haben.

Die Bewerbungen werden ab sofort angenommen. Teilnehmen können Studenten aus dem deutschsprachigem Raum, die zwischen 18 und 25 Jahre alt sind, über Abitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und Musical- oder Schauspiel-Erfahrungen vorweisen können. Aufgenommen werden maximal 15 Schüler pro Klasse. Das Semester beginnt Anfang Januar.

Mitbringen sollten die Bewerber vorbereitete Texte, vorzugsweise aus einem Drama oder einem Musical. Es dürfen auch Gedichte sein, die szenisch rezitiert werden, dazu zwei bis drei Lieder. Tanz, ob Jazzdance oder Ballett, wird im Workshop einstudiert.

„Das Musical-Institut wird in der ehemaligen Gemeinschaftsschule am Aurikelstieg eingerichtet, die Umbauten dafür starten jetzt“, sagt Institutsleiterin Simone Voicu-Pohl. Sie ist Sängerin, Gesangslehrerin und Dozentin an Musical-Akademien und singt in Opern, Operetten und Musicals auf vielen deutschen Bühnen. Andreas Kloos ist Musical- und Theater-Regisseur. „Es reizt uns sehr, die neue Berufsfachschule aufzubauen, zu formen und Nachwuchs-Talenten eine fundierte Ausbildungsstätte zu bieten“, so Voicu-Pohl und Kloos.

In der Horst-Embacher-Schule werden jetzt Schauspielräume, Studios und Übungsräume eingerichtet. Auch ein Tanzschwingboden wird eingezogen. Dazu gibt es variable kleinere Bühnen und in der ehemaligen Aula eine große Bühne mit großem Saal.

Zurzeit bildet das Team ein Kollegium für die Berufsfachschule. Benjamin Fenker ist bereits als Fachbereichsleiter Musik verpflichtet, Kati Heidebrecht als Fachbereichsleiterin Tanz. Beide sind in der Musical-Szene bekannt und waren unter anderem Dozenten an der Hamburger Stage School. Fenker ist Gesangslehrer und Chorleiter, Heidebrecht ist Tänzerin und Choreografin und hat schon in vielen Musicals mitgewirkt.

Die Berufsfachschule ist als Ergänzungsschule nach Paragraf 18 des schleswig-holsteinischen Schulgesetzes vom Bildungsministerium genehmigt. Es ist die erste Berufsfachschule dieser Art in Schleswig-Holstein. Unterstützt wird sie von der Kulturstiftung Norderstedt. Auch ein Vollstipendium wird den Schülerinnen und Schülern gewährt, das aber nicht wie das Studenten-BAföG zurückgezahlt werden muss. Für die Berufsfachschule werden 100 Euro pro Monat für den Verwaltungsaufwand erhoben. Dafür können Stipendien bei der Kulturstiftung beantragt werden.

„Durch das Vollstipendium müssen die Schüler nicht jobben, sondern können sich voll auf ihr Studium konzentrieren“, sagt Andreas Kloos. Dafür werde Disziplin, hohe Konzentration und eine intensive Motivation erwartet.

Der Ausbildungsplan bietet Gesang, Tanz, Theaterpraxis, Schauspiel, Performing, Sprechunterricht, Musiktheorie und Korrepetition bis hin zur Betriebswirtschaftslehre. „Wir wollen aber auch neue Stoffe entdecken und mit den Schülern frische Impulse wecken“, sagen Simone Voicu-Pohl und Andreas Kloos.

Aufnahmeprüfung für das erste Semester des Musical-Instituts an der Berufsfachschule Conservatory Of Performing Arts in Norderstedt ist am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. Oktober, Workshop-Tag und Finale sind vom 2. bis 4. November. Bewerbungen werden ab sofort unter www.copa-conservatory.com angenommen.