Norderstedt
Kayhude

Her gibt es Strom fürs Auto im Vorbeifahren

Auto-Strom für alle: Nils Offer weihte auf dem Firmengelände von id-netsolutions in Kayhude eine öffentliche E-Ladesäule ein

Auto-Strom für alle: Nils Offer weihte auf dem Firmengelände von id-netsolutions in Kayhude eine öffentliche E-Ladesäule ein

Foto: Claudia Blume / HA

Auf einem privaten Firmengelände in Kayhude wurde jetzt eine 9000 Euro teure öffentliche Ladesäule für Elektroautos installiert.

Kayhude.  Auf dem Weg zwischen Segeberg und Norderstedt schnell etwas Strom ins Elektro-Auto nachladen, das geht jetzt auch in Kayhude. Auf dem Firmengelände von id-Netsolutions an der Segeberger Straße 9 (Bundesstraße 432) in unmittelbarer Nähe der Kreuzung in Richtung Bargfeld-Stegen/Bad Oldesloe betreibt die E.on-Tochter Hanse-Werk nun eine weitere öffentliche Strom-Tankstelle im wachsenden Versorgungsnetz.

„Als Dienstleister für elektronisches Dokumentenmanagement unterstützen wir den grünen Gedanken, helfen die Papiermenge unserer Kunden zu reduzieren und Ressourcen zu schützen“, erklärt Nils Offer von id-Netsolutions. „Neben einer Solaranlage auf dem neuen Firmengebäude möchten wir auch die E-Mobilität fördern. Dazu zählt die Umstellung unseres Fuhrparks sowie die Installation einer öffentlichen E-Ladesäule. Der Standort ist optimal, denn täglich sind rund 15.000 Auto auf der viel befahrenen Straße unterwegs – darunter immer mehr Elektroautos.“

Bis Jahresende gibt es jeden Ladevorgang zum Festpreis von 5,95 Euro, danach wird pro Kilowattstunde abgerechnet.

9000 Euro hat sich der Geschäftsführer den mobilen Nachhaltigkeitsgedanken kosten lassen, 75 Prozent davon übernimmt der Kreis Segeberg. Die Gemeinde hat sogar Interesse bekundet, bei Bedarf eine zweite E-Tankstelle am selben Standort an der Bundesstraße 432 aufzustellen.

Dieselfahrverbote wie in Hamburg und nun auch in Norderstedt diskutiert, hält Nils Offer für nicht zielführend: „Die Emissionen werden nur verschoben, die Fahrstrecken länger durch die Umfahrung des gesperrten Gebietes. Schadstofffreie Elektro-Autos sind die Zukunft.“