Norderstedt
Kaltenkirchen

72-Jähriger bei Kellerbrand schwer verletzt

Feuerwehr Kaltenkirchen im Einsatz an der Hamburger Straße

Feuerwehr Kaltenkirchen im Einsatz an der Hamburger Straße

Foto: GSchluet@wmg.loc / HA

Aufgrund des Einsatzes musste die Hamburger Straße für mehrere Stunden gesperrt werden. Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kaltenkirchen.  Bei einem Kellerbrand in Kaltenkirchen ist am Mittwoch ein 72 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden. Beamte der Kripo Bad Segeberg haben die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Um 7.20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenkirchen zu dem Feuer an der Hamburger Straße 54 gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war aus dem Haus eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Die Einsatzkräfte lokalisierten das Feuer im Keller und gingen mit fünf Mann in das Gebäude. Hinter einer Brandschutztür wurde der 72-Jährige mit starken Verbrennungen bewusstlos aufgefunden. Der Mann wurde dem Rettungsdienst übergeben, ein angeforderter Rettungshubschrauber übernahm den Transport ins Krankenhaus. Der brennende Kellerraum konnte von den Einsatzkräften innerhalb einer Stunde gelöscht werden. Anschließend wurden umfangreiche Nachlöscharbeiten und Belüftungsmaßnahmen eingeleitet. Aufgrund der Tageszeit der Alarmierung stand wenig Einsatzpersonal zur Verfügung, sodass die Oersdorfer Wehr zur Hilfe gerufen wurde.

Die Hamburger Straße musste wegen des Einsatzes für etwa drei Stunden gesperrt werden. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.