GDL

Trotz Streikende: NOB fährt nur nach Basisfahrplan

Foto: dpa / dpa/DPA

Auch nach dem vorläufigen Ende des Streiks kommt es am Freitag zu Einschränkungen des Bahnverkehrs in Norddeutschland.

Hamburg/Kiel. Fahrgäste der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) müssen sich trotz des beendeten Lokführerstreiks auch am Freitag auf Einschränkungen im Fahrplan einstellen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hatte am Donnerstagabend das vorläufige Ende des Ausstandes bekanntgegeben. Der reduzierte Basisfahrplan der NOB ist aber nach Angaben des Bahnunternehmens nach wie vor gültig.

Demnach fahren planmäßig weniger Züge, allerdings nach einem festen Grundmuster. Auf den meisten Strecken verkehren Züge im Zwei-Stunden-Takt. Nur auf der Strecke zwischen Kiel und Eckernförde fallen die Züge aus. Fahrgäste können auf die Regionalbahn ausweichen. (dpa)