Niedersachsen

Studentenproteste: Hörsäle weiterhin besetzt

Hochschulproteste in Niedersachsen: In Lüneburg, Göttingen, Hannover und Oldenburg bleiben die Hörsäle weiterhin besetzt.

Hannover. Die Hochschulproteste in Niedersachsen laufen unvermindert weiter. In Lüneburg, Göttingen, Hannover und Oldenburg hielten auch am Freitag Studenten weiterhin Hörsäle besetzt. Die Besetzungen halten nun schon seit Wochen an. In Hannover wollen die Studenten auch über Weihnachten gegen Studienbedingungen und -gebühren protestieren. Mindestens bis zum Beginn der kommenden Woche wollen die Studenten in Lüneburg ausharren. Dort soll regelmäßig über das Fortführen der Aktion beraten werden.

Das Präsidium der Leuphana Universität zeigt weiterhin Verständnis für die Studenten. Auch in Göttingen wolle man nicht einschreiten, sagte ein Sprecher. In Hannover und Oldenburg werden die Proteste ebenfalls geduldet. In der kommenden Woche soll erstmals die landesweite Arbeitsgruppe tagen, die Nachbesserungen beim Bologna-Prozess landesweit umsetzen will. In dem Gremium sind neben Wissenschaftsminister Lutz Stratmann (CDU)auch Hochschulrektoren vertreten.