Der Fall Adelina Pismak

28. Juni 2001 : Adelina (10) will um 17.30 Uhr von ihrem Urgroßvater nach Hause. Als sie gegen 23 Uhr noch nicht da ist, ruft die Mutter die Polizei.

1. Juli : Die 30-köpfige Soko "Adelina" ist gebildet. 13. Juli: Die Sendung "Aktenzeichen: XY . . . ungelöst" sendet den Fall - ohne Erfolg. 19. Juli : Gegen den Stiefvater von Adelina wird wegen dringenden Tatverdachts Haftbefehl erlassen. Drei Tage später muss dieser aufgehoben werden. 30. Juli : Tornados der Luftwaffe machen Wärmebildaufnahmen vom südlichen Umland Bremens, um möglicherweise eine Leiche zu finden. Die Auswertung der Aufnahmen ist negativ. 7. Oktober : Eine Pilzsammlerin findet in einem Waldstück in Leeste südlich von Bremen eine skelettierte Leiche. Wenig später wird der Verdacht zur tragischen Gewissheit: Es handelt sich um Adelina. (hö)