Niedersachsen

Unachtsamkeit: 2000 Liter Gasöl laufen in die Weser

Der Hafen von Brake an der Weser (Archivbild).

Der Hafen von Brake an der Weser (Archivbild).

Foto: picture alliance

Das Schiff im Braker Hafen sollte mit 60.000 Litern Gasöl betankt werden – ein geschlossenes Ventil sorgte für den Unfall.

Brake. Bei einem Tankunfall im Hafen Brake sind etwa 2000 Liter Gasöl in die Weser geflossen. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk bekämpften am Donnerstag die Verunreinigung, wie die Wasserschutzpolizeistation Brake mitteilte. Demnach war geplant, zwei Tanks eines Seeschiffs gleichzeitig mit etwa 60.000 Litern Gasöl zu bebunkern. Das Ventil eines Tanks sei aber außerplanmäßig geschlossen gewesen, wodurch es zu einem Überlauf kam. Dieser sei erst später bemerkt worden.

Den verantwortlichen Maschinenleiter des Seeschiffs erwartet eine Strafanzeige. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei beschäftigte der Mann sich parallel mit defektem Ladegeschirr der Lukendeckel und überließ einem Auszubildenden die Überwachung der Tankfüllstände.