Niedersachsen

Niedersachsens Lottospieler lassen 1,9 Millionen Euro liegen

Insgesamt 1,9 Millionen Euro an Gewinne wurden in Niedersachsen nicht abgeholt

Insgesamt 1,9 Millionen Euro an Gewinne wurden in Niedersachsen nicht abgeholt

Foto: Peter Steffen / dpa

Bei den Gewinnen handelt es sich um kleinere Beträge. Bereits 2013 verzichteten niedersächsische Gewinner auf 1,4 Millionen Euro.

Hannover. Viele Lottospieler in Niedersachsen haben im vergangenen Jahr ihre Gewinne nicht abgeholt. Die Gesamtsumme des nicht beanspruchten Geldes betrage rund 1,9 Millionen Euro, sagte ein Sprecher der Toto-Lotto Niedersachsen GmbH. Dies seien rund 500 000 Euro mehr als im Jahr 2013.

Bei den nicht abgeholten Gewinnen handele es sich zumeist um kleinere Beträge aus den unteren Gewinnklassen, sagte der Sprecher. Zumeist hätten Spieler mit drei Richtigen oder zwei Richtigen mit Zusatzzahl ihre Gewinne nicht beansprucht. Es gehe dabei zumeist um Einzelbeträge in Höhe von etwa fünf oder zehn Euro. Alle Großgewinne dagegen seien 2014, wie schon im Vorjahr, „an die Gewinner gebracht“ worden.

Die gestiegene Summe des nicht abgeholten Geldes sei möglicherweise auch auf ein Informationsdefizit zurückzuführen, sagte der Sprecher. Vielen Lottospielern sei offenbar noch nicht bewusst, dass es – anders als früher – Geld auch für zwei Richtige mit Zusatzzahl gebe. Die nicht abgeholten Beträge blieben im übrigen nicht bei Toto-Lotto liegen, sagte der Sprecher. Sie werden bei Sonderauslosungen wieder ausgespielt.

Niedersachsenweit gab es 2014 zwölf Lotto-Millionäre. Hinzu kamen 73 weitere Großgewinne in Höhe von mindestens 100 000 Euro. Im ersten Halbjahr 2015 registrierte Toto-Lotto in Niedersachsen bereits 49 Großgewinner. Die höchste Summe strich ein Spieler aus Goslar ein, der fast 2,9 Millionen Euro gewann.