Ermittlungen

Diebe plündern Haus von Berlinern in Mecklenburg-Vorpommern

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium.

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium.

Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Feldberger Seenlandschaft. Einbrecher sind in der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburgische Seenplatte) in ein Wochenendhaus eingestiegen und haben Werkzeug und eine Münzsammlung entwendet. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte, stellten die Eigentümer aus Berlin den Einbruch samt Diebstahl fest, als sie nach längerer Abwesenheit am Freitagabend wieder anreisten. Der Sachschaden wurde auf rund 18.000 Euro geschätzt.

Der Vorfall im Haus des 55-jährigen Besitzers ereignete sich im Ortsteil Wrechen unmittelbar an der Grenze zwischen Mecklenburg und der brandenburgischen Uckermark. Nach bisherigen Ermittlungen stahlen die Diebe unter anderem Angeln und Angelzubehör, Rasenmäher, Kettensägen, eine Motorsense, sowie eine Handkreissäge. Der Tatzeitraum soll zwischen dem 25. und 30. September liegen.