Weingartenschule

Gefahr durch Elterntaxis: Lauenburg macht Schulweg sicherer

Die Stadt Lauenburg entschärft bis Mitte Mai die Verkehrssituation an der Weingartenschule (Archivbild).

Die Stadt Lauenburg entschärft bis Mitte Mai die Verkehrssituation an der Weingartenschule (Archivbild).

Foto: Elke Richel / BGZ / Elke Richel

Stadt lässt bis Mitte Mai einen neuen Parkbereich vor der Grundschule einrichten. Auch rasende Eltern sind ein Problem.

Lauenburg. Es ist Mittwoch, 12 Uhr mittags: Die Straße Am Weingarten in Lauenburgvor der gleichnamigen Grundschule wirkt Mitte April wie ausgestorben. Es sind Ferien. In der Schulzeit, wenn Eltern nach dem Unterricht auf ihre Sprösslinge warten, sieht es zur gleichen Zeit hier ganz anders aus.

Chaotisch parkende Autos und nicht wenige Eltern, die meinen, auch vor einer Grundschule rasen zu dürfen. Auch die kreuz und quer parkenden Fahrzeuge stellen eine große Gefahr für die Kleinen dar.

Für die Verkehrssicherheit: Eigener Bereich für Elterntaxis vor Grundschule

Seit zwei Jahren sollen mehrere Verengungen auf der Straße in Höhe der Schule rasende Eltern ausbremsen. Jetzt wird der Einmündungsbereich der Straße Reeperbahn und Am Weingarten so umgebaut, dass dort die Eltern künftig gefahrlos ihre Kinder für den Schulbesuch aus- und einsteigen lassen können.

Diese Maßnahme hat die Stadt mit Schulleitung und Verkehrsplanern abgestimmt. Mit der Einrichtung dieses Bereichs extra für „Elterntaxis“ soll der Verkehr vor der Schule weiter entlastet werden. Die Baumaßnahme wird Mitte Mai abgeschlossen sein. Die Kosten betragen rund 21.000 Euro und werden aus Mitteln der Straßenunterhaltung bereitgestellt.

( er )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg