Digitales Ticket

Parken per App in Lauenburgs Altstadt ab sofort ausgebaut

Per Smartphone lässt sich bequem und einfach ein Parkticket „ziehen“ – und auch jederzeit und überall verlängern.

Per Smartphone lässt sich bequem und einfach ein Parkticket „ziehen“ – und auch jederzeit und überall verlängern.

Foto: Gabbert / picture alliance / dpa Themendienst

Stadt kooperiert mit Plattform smartparking. Viele neue Anbieter für das Bezahlen mit Handy möglich. Automaten bleiben in Betrieb.

Lauenburg. Bislang konnten Autofahrer in der Lauenburger Altstadt ihre Parkgebühren nur über einen Anbieter per Handy bezahlen. Ab sofort ist das über mehrere App-Anbieter möglich.

Dafür kooperiert die Stadt mit smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Als Handyparken-Anbieter stehen „EasyPark“, „Park now“, „mobilet“, „Yellowbrick/flowbird.“, „paybyphone“, „Parkster“ und „PARCO“ zur Auswahl.

Angebot erweitert: Neue Anbieter für Park-Apps in Lauenburg

Die Parkscheinautomaten bleiben parallel in Betrieb. Dort finden sich in den kommenden Tagen Informationen mit den neuen Dienstleistern und ihren Anleitungen für die ersten Schritte zum Handyparken.

Den Parkvorgang startet der Autofahrer per App, Anruf oder auch per SMS. Seine Parkzeit kann er ganz nach Bedarf stoppen oder verlängern. So entfallen Überzahlung und auch Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets. Für diesen Komfort addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge auf die kommunale Parkgebühr.

Kennzeichen verrät Mitarbeitern des Ordnungsamts das Online-Ticket

Ob ein Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeiter des Ordnungsamts am Kennzeichen, das sie mit einem zentralen Online-System abgleichen.

Lauenburgs Bürgermeister Andreas Thiede freut sich: „Ab sofort haben wir mit den größten Anbietern am Markt nun hoffentlich deutlich mehr Handypark-Nutzer, was es auch uns als Stadtverwaltung einfacher macht.“

( fram )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg