Info

Geschichte

Die Geschichte der Vogelzucht geht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Damals wurden die Kanarischen Inseln von den Spaniern erobert. Diese Inseln, Madeira und die Azoren sind die Heimat der Kanariengirlitze, von denen der heutige Kanarienvogel abstammt. Wahrscheinlich haben die Kanarien die Seeleute und Soldaten beeindruckt, sodass sie diese Vögel mit in ihre Heimat nahmen. Später brachten auch Händler Kanarienvögel mit nach Spanien. Die Mönche Spaniens begannen als erste, Kanarien in den Klöstern zu züchten. Sie hatten Erfolg und verkauften Tiere innerhalb Spaniens, aber auch in andere Länder wie Frankreich, Italien und England. Das Besondere war, dass die Mönche, die auf gute Einnahmen für die Kirche bedacht waren, stets nur männliche Tiere verkauften, um die Monopolstellung zu halten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg