Blitzbesuch

Bundeskanzlerin Merkel ist heute in Lauenburg

Lauenburg (bd). Die Nachricht kam am Vormittag von Innenminister Andreas Breitner (SPD), der mit dem Kabinett in der schleswig-holsteinischen Landesvertretung in Berlin tagte und mit Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, unter anderem über das Thema "Soforthilfe für Flutopfer" diskutierte: "Mittwoch, so heißt es, kommt die Kanzlerin nach Lauenburg", postete Breitner auf Facebook.

Am frühen Nachmittag kam dann die Bestätigung des Bundespresseamtes: "Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt am Mittwoch gegen 13 Uhr nach Lauenburg, um sich zusammen mit Ministerpräsident Torsten Albig über die Hochwasserlage zu informieren. Bereits gegen 14.30 Uhr wird sie dann in Hitzacker erwartet."

Für den Lauenburg-Besuch bleiben etwa 45 Minuten Zeit: "Es wird gerade überlegt, ob Frau Merkel das Hochwasser an der Elbe oder an der Hafenstraße gezeigt wird", berichtete Kreissprecher Karsten Steffen gestern.

In Lauenburg hofft man natürlich, dass die Kanzlerin, so wie sie es bei ihrem Besuch in Wittenberge getan hat, den betroffenen Kommunen und Flutopfern Finanzhilfe des Bundes zusagen kann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg