Bessere Orientierung

Geesthacht bekommt neue Hinweisschilder für Radfahrer

Jürgen Pflantz zeigt ein Muster der Schilder für Radfahrer.

Jürgen Pflantz zeigt ein Muster der Schilder für Radfahrer.

Foto: Dirk Palapies

Die Stadt will ihre bisherige Ausschilderungen für Radfahrer optimieren. Insgesamt sollen 147 Blechschilder aufgestellt werden.

Geesthacht. Das „Radwegweisungskonzept“ soll zwar erst auf einem der kommenden Ausschüsse für Umwelt und Energie vorgestellt werden, ein Utensil, das eine wichtige Rolle spielen wird, um die Fahrradwege optimaler zu nutzen, hatte Jürgen Pflantz von der Fachdienstleitung Umwelt der Stadt Geesthacht beim jüngsten Ausschuss schon mal zur Ansicht dabei: ein Musterexemplar der Hinweisschilder, deren Aufstellung bereits dieser Tage beginnt. Die Geesthachter Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) hat stark an dem Konzept mitgewirkt.

Geesthacht bekommt neue Hinweisschilder für Fahrradfahrer

Oben auf dem Schild steht in grüner Schrift das Ziel, das in weiterer Ferne liegt, unten, welches schneller zu erreichen ist. „Es soll beispielsweise helfen, wenn jemand am Richtweg ist und an die Elbe will, oder wie komme ich nach Grünhof?“, sagt Torben Heuer von der Fachdienstleitung Zentrale. Und der optimale Weg für Radler aus Richtung Westen führt von der Wärderstraße über die Dünenstraße in die Innenstadt.

Lesen Sie auch:

147 Stationen soll es geben, an denen Hinweise aufgestellt werden, an Kreuzungspunkten können auch mal mehrere dieser Blechschilder aufgestellt werden. Und mittendrin in den Routen, gerade auf den längeren, sind Zwischenwegweiser vorgesehen, die den Radwanderer darauf hinweisen, dass er noch auf dem richtigen Weg ist.

( pal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht